Nachhilfe II WPA (Forschung)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 15.07.2009, 16:39 (vor 4487 Tagen) @ Sektor3

Sie haben recht Spatenpauli, die Präambel selbst trübt kein Wässerchen. Interessant ist die Doppelzüngigkeit, wenn Sie die Präambel mit dem vergleichen, was die Tabakindustrie im Jahr 2001 selbst über ihre Forschungsstrategie sagt (Verum wird in diesem Dokument immer noch wegen der Verbindungen zur externen Wissenschaft genannt, am 21.09.2000 sollte er diesem Gremium auch über seine Arbeit berichten). Mit dem was die WHO über Verum sagt möchte ich Sie nicht nochmals quälen

Noch mal: Die Frage lautet: Hat Verum (bis mindestens 2001 verheiratet mit dem Verband der Zigarettenindustrie, VdC) Forschungen betrieben, die von den Gefahren des Rauchens ablenken sollten? Die folgenden Beispiele belegen dies. (Bitte bis zum Ende lesen, da kommt noch was „Lustiges“).

Zunächst: In den Legacy-Datenbanken finden sich etliche Dokumente, die sich mit dem WPA (Wissenschaftspolitischer Ausschuss des VdC) befassen.

Hier einige Beispiele. Die Unterstreichungen sind jeweils von mir. Für die Luft zwischen den Beiträgen bin nicht ich verantwortlich, das hat technische Gründe (vielleicht kann der ForumAdmin ein wenig Luft rauslassen?).

WPA-Sitzung am 31.1.1992
[image]
Aktennotiz vom 7.2.1992 Philip Morris
[image]
Sitzung des WPA am 19.3.1992
[image]
Sitzung WPA am 14.5.92
[image]
Sitzung des WPA am 7.9.1992. Hier ist auch was über die Lufthansa zu lesen.
[image]
Und jetzt das "Lustige": Rauchen verhindert Alzheimer!
WPA-Sitzung am 28.9.1994
[image]
Sektor3, wie ist Ihre Meinung? Wurde da etwas an der Forschungsperspektive gedreht? Zum Vorteil der Zigarettenindustrie? Als Ablenkung? Ihre Meinung würde mich sehr interessieren.

Der Zusammenhang von Verum und seltsamer Forschung ist schon früher dem SPIEGEL aufgefallen.

Zitat: "Erst im Nachhinein kam heraus: Der "Forschungsrat" erhielt während seiner Existenz von 1975 bis 1990 insgesamt 28 Millionen DM von der Tabakindustrie. 1990 wurde er in die "Stiftung für Verhalten und Umwelt" (Verum) umgewandelt. Sie existiert noch heute, und ihr Geschäftsführer ist Franz Prof. A. - der Mann, der Leiter der wissenschaftlichen Abteilung des VdC gewesen war.
Verum finanziert heute unter anderem Studien über die Gefahren von Elektrosmog und Handystrahlung, die umstritten sind.

[Hinweis Moderator: *** aus Rechtsgründen editiert am 21.07.10]

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Alzheimer, Prof. A., Spiegel, Wien, Verum, VdC, Philip Morris, Stiftung, Ablenkungsforschung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum