Coronakrise & Ärzte: Das Schwurbeln der YouTube-Doktoren (Forschung)

H. Lamarr @, München, Freitag, 10.04.2020, 13:55 (vor 810 Tagen) @ H. Lamarr

Viele Youtube-Kanäle, die sonst Verschwörungstheorien verbreiten, nutzen die Corona-Pandemie, um Ärzte zu interviewen – auch völlig fachfremde.

Folgender Auszug aus dem jüngsten Newsletter der Correctiv-Faktenchecker ist den Schwarzen Schafen in der Ärzteschaft gewidmet. Was Mobilfunk & Elektrosmog anbelangt sind selbsternannte laute Experten, die häufig kommerziell von ihren Auftritten profitieren, schon lange bekannt. Neu sind die selbsternannten "Corona-Experten". Doch es ist davon auszugehen, dass es zwischen beiden schwurbelnden "Experten"-Gruppen viele Parallelen gibt. Da Ärztekammern Schwarze Schafe in aller Regel gewähren lassen, ruhen die Hoffnungen jetzt auf YouTube.

Liebe Leserin, lieber Leser,

[...] Seit einigen Wochen beobachten wir ein besonderes Phänomen auf der Videoplattform Youtube: In eigenen Videos oder Interviews melden sich Ärzte, teils mit Doktortiteln, über das Coronavirus, den wissenschaftlichen und politischen Umgang damit zu Wort. Jedoch handelt es sich dabei weder um Expertinnen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des Robert-Koch-Institut oder generell Virologen oder Epidemiologinnen; sondern beispielsweise um Zahnärzte oder Internisten. Sie verbreiten einen Mix aus Spekulationen, Fakten und Verschwörungstheorien und generieren damit Millionen Aufrufe. Darüber – und was Youtube dagegen tun sollte – haben wir einen Hintergrundartikel veröffentlicht. [...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum