Ärzte und Mobilfunk: Infobroschüre jetzt mit 5G (Forschung)

H. Lamarr @, München, Montag, 30.12.2019, 00:40 (vor 56 Tagen) @ H. Lamarr

Die gemeinnützige Kinderumwelt GmbH (Kinderärztliche Beratungsstelle für Umweltmedizin und Trägerin von Allum), hat bereits vor Jahren eine Informationsbroschüre für Ärzte zu den medizinisch relevanten Aspekten des Mobilfunks erstellt.

Nun ist die um den neuen 5G-Mobilfunkstandard erweiterte Version der Broschüre erschienen. Sie wurde von Dr. Matthias Otto von der Kinderumwelt gemeinsam mit Dr.-Ing. Christian Bornkessel von der Technischen Universität Ilmenau verfasst. weiter ...

PDF der neuen Broschüre (46 Seiten)

Kommentar: Herausgeber der Broschüre ist jetzt Lichtblick Kommunikation, Dr. Margarete Steinhart. Lichtblick Kommunikation wiederum pflegt die Website www.informationszentrum-mobilfunk.de, das ist der von Deutsche Telekom und Telefónica Germany betriebene Nachfolger des 2015 aufgelösten Vereins Informationszentrum Mobilfunk (IZMF). De facto stehen hinter der Broschüre also zwei deutsche Mobilfunknetzbetreiber. Verheimlicht wird dies nicht, die Broschüre zeigt unübersehbar ein dem früheren IZMF-Logo nachempfundenes Logo. Besonders glücklich ist die mutmaßlich aus rechtlichen Gründen vom IZMF auf eine PR-Agentur verlagerte Herausgeberschaft jedoch nicht. Hochsensible Mobilfunkgegner werden in dem umständlichen Konstrukt mMn den Versuch einer Vertuschung sehen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gutachten, Risikobewertung, Mediziner, Broschüre


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum