Statistiken: Wie leicht Ärzte falsche Schlüsse ziehen (Forschung)

H. Lamarr @, München, Samstag, 21.11.2015, 22:48 (vor 1453 Tagen) @ H. Lamarr

Und C. Gruber schreibt in seinem Spiegel-Artikel:

Viele Mediziner sind nicht in der Lage, Statistiken richtig zu lesen. Berliner Wissenschaftler fordern deshalb eine verbesserte Ausbildung von Ärzten. Problematisch wird das fehlende Know-how bei der Beratung von Patienten. Denn falsche Auskünfte haben manchmal dramatische Folgen.

Diese Schwäche von Ärzten, sich von Statistiken leicht verwirren zu lassen, nutzt nicht nur z.B. die Pharmaindustrie, um ihre Interessen durchzusetzen, auch in Vereinen organisierte Mobilfunkgegner, darunter Mediziner, versuchen mit wuchtig vorgetragenen vermeintlich überzeugenden Auftritten, Ärzte (und Laien) zu überrumpeln. Beliebtester Trick: Vortragen gefilterter Informationen, die im Kopf des Lesers/Zuhörers ein Zerrbild der Realität entstehen lassen.

Wie leicht sich Ärzte täuschen, wenn ihnen intransparente Informationen zugespielt werden, haben 2011 Dr. rer. nat. Odette Wegwarth und Prof. Dr. phil. Gerd Gigerenzer in ihrem Beitrag Risiken und Unsicherheiten richtig verstehen lernen (PDF, 5 Seiten) in Deutsches Ärzteblatt an vielen konkreten Beispielen dargelegt. Hier eines davon:

In einer verdeckten Studie ließ sich ein 60-jähriger Mann (selbst Arzt) von 20 zufällig ausgesuchten Urologen in Berlin über den PSA-Test beraten. Von den 20 befragten Urologen konnten lediglich zwei relevante Informationen zum Nutzen und Schaden vermitteln, vier weitere kannten einen Teil der Informationen. Eine Mehrheit von 14 Urologen erfüllte die Mindestanforderungen der Leitlinien ihrer Fachgesellschaft nicht: Sie behaupteten fälschlicherweise, dass die lebensverlängernde Wirkung der PSA-Testung wissenschaftlich bestätigt sei, und waren sich keinerlei Nachteile bewusst.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Statistik, Aerztezeitung, Manipulation, Blendwerk, Falsche Schlüsse, Mediziner, Pharmaindustrie, Ärzte, Kolportage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum