Ärzte auf Abwegen ... (Forschung)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 30.10.2019, 17:44 (vor 37 Tagen) @ H. Lamarr

Dieser Teilstrang will mit Fundstücken (also lückenhaft) dokumentieren, auch Ärzte sind nicht dagegen gefeit, auf den Holzweg zu geraten. Außerhalb ihrer Kernkompetenz sind Ärzte nicht besser oder schlechter aufgestellt als der Deutsche Michel, dessen teils haarsträubende Irrtümer inbegriffen. Dies soll helfen, Wortmeldungen von Ärzten in der Mobilfunkdebatte besser einschätzen zu können

In der Anti-Mobilfunk-Szene spielen Mediziner eine wichtige Rolle. Weil als Autoritäten in Teilen der Bevölkerung noch immer anerkannt, kommt es mit schöner Regelmäßigkeit zu Wortmeldungen, Appellen und Petitionen, mit denen einige Ärzte sich gegen Mobilfunk aussprechen. Gerne steigen Lokalmedien auf solche, zuweilen mit Presse-Informationen beworbene Aktionen ein. Dass es sich hierbei um eine kleine Minderheit der in Deutschland zugelassenen Ärzte handelt (Stand 2018: 392'400 berufstätige Ärzte) findet in den Medienberichten ebenso wenig Beachtung wie der irritierende Umstand, dass Ärzte aller Fachrichtungen, vom Zahnarzt über Orthopäden bis zum Psychotherapeuten, sich berufen sehen, ihre Meinung über angebliche Mobilfunkrisiken öffentlich kund zu tun. Befremdlich ist dies, weil diese Standesvertreter a) die schwachen Argumente organisierter Mobilfunkgegner kopieren, b) wie im Startposting dieses Strangs dargelegt, ihre Risikowahrnehmung auffallend häufig im krassen Widerspruch zur anerkannten Risikobewertung echter Experten steht und c) der harte Kern der Mobilfunkgegner unter den Ärzten bestenfalls zwischen einem und zwei Dutzend Personen liegt, die seit etwa 15 bis 20 Jahren wechselnde Mitläufer um sich scharen. Einige dieser Ärzte stehen im Verdacht, ihr Engagement gegen Mobilfunk diene vor allem dem Zweck zahlungskräftige Privatpatienten zu behandeln, die der fixen Idee verfallen sind, Mobilfunkimmission mache sie krank.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Aerzte, Mediziner, Abwegen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum