Hesse und seine Israel-Obsession (Allgemein)

Lilith, Donnerstag, 15.08.2013, 01:42 (vor 2310 Tagen) @ H. Lamarr

"Israels iPhone-Generation wird jedes Jahr immer jünger"

("Hesse", hessisches Übersetzungsgenie)

Quelle: http://www.hese-project.org/Forum/allg/index.php?id=5848

"Israel" treibt den "Hesse" auffällig häufig um. Man kann schon beinahe von einer Obsession sprechen.

Antisemiten machen das übrigens gerne. Sie ziehen sich Israel und die Juden als ungefragte Zeugen heran. Dadurch wollen sie sich unverdächtig machen und gleichzeitig Israel und die Juden als "allwissende" Macht im Hintergrund darstellen - deren "Herrschaftswissen" sie selbst aber durchschauen. So gelingt es ihnen, ihren Antisemitismus scheinbar harmlos, auf die sanfte Art, in die Debatten einzubringen.

Altbekannte Masche.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Extremismus, Totalitär, Zensur, Hese-Project, Rechte Szene, Mind Conrol, Antisemitismus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum