Schmierseife, die AUVA-Studie (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 16.07.2021, 07:42 (vor 504 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 16.07.2021, 08:22

2:20:49 Gutbier: Mit der AUVA-Studie der Uni Wien unterstreicht der Baubiologe Gentoxische Effekte (DNA-Strangbrüche) unterhalb der Grenzwerte. Da nennt er vorsorglich auch kein Datum.

[image]

Kommentar: 2016 wurde bekannt, die AUVA bestätigt ATHEM2-Studie, keine Gefahr durch Mobilfunk, Dr. Wilhelm Mosgöller. Aber anzunehmen ist, dass Gutbier eine ganz andere AUVA-Studie mein, die 3. Replikation von Reflex.

Vorsicht Schmierseife. AUVA-Studie allein ist zu unpräzise. Zu diesem Trick der Irreführung greift man, wenn die eigentliche Quelle zum Alarmschlagen versiegt ist. Immer in der Hoffnung, die Aussagen prüft eh keiner und wenn doch, dann hat der Zuhörer/Zuschauer, was missinterpretiert.

Verwandte Threads
Medizinische Uni Wien zahlte Honorar für UMTS-Studie zurück
Wie die Spinne im Netz: An Adlkofer führte kein Weg vorbei
Adlkofer stimmte 2008 der UMTS-Retraktion vorbehaltlos zu

Fortsetzung folgt ... :waving:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
DNA-Schäden, Irreführung, AUVA, ATHEM-Projekt, Mosgöller, Trick, AUVA-Studie, Fehler im Kopf, Athem-2, Molla-Djafari, Schmierseife


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum