Krude Geschäftemacher sind eine Gefahr für unsere Gesellschaft (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 11.08.2021, 08:23 (vor 484 Tagen) @ KlaKla

2:34:28 Gutbier: Herr Kurz hat es zum Glück auch richtig dargestellt. Nein, man braucht 5G nicht zwingend für das autonome Fahren. Das ist in Baden Württemberg und Bayern ja ein ganz großer Diskurs, wofür wir es bräuchten und ganz klar ist, wenn sie einsteigen in diesen Diskurs und mal genau nachfragen, wofür man 5G tatsächlich braucht, die hohe Latenz, die kurze, die Latenz, die extreme kurze Frage Antwort, Zeit und die hohe Bandbreite braucht man für alle sonstigen uns erzählten Anwendung nicht. Das kann man mit anderer Technologie machen, oder schon ist in Anwendung mit den vorhandenen Technologien.

Kommentar: Wir brauchen nicht zwingend die Überlegung eines selbst ernannten Verbraucherschützer mit kommerziellen Interesse zum Thema Mobilfunk. Sein Geschäftsmodell basiert auf Angst vor Funkstrahlung. Er versucht mit Hilfe von besorgten Laien seinen Geldbeutel zu füllen mit Vorträgen.

5G ist eine Weiterentwicklung und mit ihr kommen neue Idee und Entwicklungen. Ob und wie wir diese Technik zukünftig nutzen, liegt unter anderem an kreativen Köpfen. Nicht abhalten lassen sollte man sich von Wutbürger oder kruden Geschäftemachern die ein nur einseifen und für ihre Zwecke instrumentalisieren.

Auf der Suche nach immer mehr und neuen Stopfgänsen drängen 5G-Gegner in Elterninitiativen. Ein Doktor-/Professoren-Titel ist kein Gütesiegel für Qualität. Sie sollen es glauben, dass was nicht wahr ist.

Wir sind kurz vorm Ende :waving:

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum