Die Illusion von Wahrheit: Etwas glauben, das nicht wahr ist (Forschung)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 10.09.2020, 18:57 (vor 170 Tagen) @ Gast

„Wenn man eine Lüge nur oft genug wiederholt, wird sie irgendwann zur Wahrheit.“ Eine Aussage, die immer wieder gemacht wird, wird eher als wahr empfunden, auch wenn sie unwahr ist. Tatsächlich ist der Wahrheitseffekt eine Abkürzung, die unser Gedächtnis nimmt, um unnötige Anstrengungen zu vermeiden. Würden wir alles, was wir denken, einer genauen Analyse unterziehen, wären wir innerhalb einer Stunde völlig erschöpft.

Das ist eine wunderschöne Erklärung für die irrationale Facette der Mobilfunkdebatte, die z.B. von Hensinger, Gutbier, Firstenberg oder Gigaherz-Jakob vertreten wird. Unhaltbare Behauptungen, die diese Leute unablässig wie ein Mantra wiederholen, krallen sich bei fachlichen Laien im Bewusstsein fest und werden so allmählich als wahr wahrgenommen. Dies erklärt das Rätsel, warum diesen Leuten ihre Desinformation von den Opfern nicht um die Ohren gehauen wird, sondern die Opfer nach noch mehr Desinformation verlangen. Eigentlich irre, anscheinend aber menschlich.

Wie es aussieht, vernebelt die Wahrheitsillusion die Sinne jedoch nicht dauerhaft. Wäre es so, müsste die kleine Anti-Mobilfunk-Szene in den vergangenen 20 Jahren zu einer Volksbewegung angeschwollen sein. Ist sie aber nicht. Schon 2005 beklagte der überzeugte Mobilfunkgegner Gerrit Krause, die Anti-Mobilfunk-Szene sei ein "Durchlauferhitzer". Nach etwa zwei Jahren sind glühende Mobilfunkgegner häufig so erkaltet, dass sie die Szene leise verlassen. Dass die Szene dadurch nicht schrumpft liegt an der Netzverdichtung und neu aufkommenden Mobilfunknetzen, die den Verlust mit frisch erhitzten neuen Mobilfunkgegnern kompensieren. So pendelte sich der Personalstand der Szene in Deutschland auf niedrigem Niveau ein (geschätzt 500 bis 1000 Personen).

Geschätzt maximal zehn Prozent des Personalstands sind "Dauergegner", die nicht nach spätestens zwei Jahren das Handtuch werfen. Diese bleiben meiner Einschätzung nach bei der Stange, weil sie materiellen oder immateriellen Profit aus ihrem Tun ziehen, z.B. Geschäftemacher und restlos überzeugte Elektrosensible. Geschäftemacher leiden nicht unter der Wahrheitsillusion, sie fördern diese im Interesse ihres Geschäftsmodells jedoch bei anderen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Desinformation, Durchlauferhitzer, Lüge, Wahrheit, Wahrheitsillusion


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum