Dosis-Response (Allgemein)

charles ⌂ @, Dienstag, 10.03.2015, 11:20 (vor 2630 Tagen) @ kritiker

Wenn ich das Interview richtig gelesen habe, sollen bei 2W/kg WENIGER Tumoren gefunden sein als bei 0,04W/kg.

Ich have festgestellt dass ehemalige Elektrosensitive, die jetzt gar keine Beschwerden mehr erfahren von Sendemasten und DECT Telefone, trotzdem bei ganz winzige Magnetfeldern doch Beschwerden erfahren.

Bei der Bioresonanz werden bei Rife Lampen benützt mit hohen Feldstärken; bei Handelektroden 25,4Volt. Doe Expositionsdauer dabei doch mindestens 3 Minuten pro Frequenz.

Bei *Brains machines*, also laut Non Lineair Diagnose Systeme, werden sehr kurzzeitig nicht spürbare Frequenzen am Kopf abgestrahlt, die schnell wirksam sind.

Ich möchte nur betonen, dass m.M.n. niedrige Feldstärken einen höheren Einfluss am Körper haben können.

Wenn man die Lerchl-Studie wiederhohlen wird mit z.B. 0,02W/kg, bin ich gespannt auf die Ergebnisse.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum