π x Daumen: Wie aus 10 W/m² ungefähr 0,08 W/kg werden (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 08.03.2015, 23:50 (vor 2632 Tagen) @ H. Lamarr

Mir fiel es wie Schuppen aus den Haaren: Wenn ein Mensch durch ein UMTS-Funkfeld mit 4,8 W/m² Leistungsflussdichte läuft, dann absorbiert der Mensch etwa 0,04 W/kg (50 Prozent des zulässigen Ganzkörper-Grenzwerts 0,08 W/kg).

Die Frage, wieviele W/m² sind wieviele W/kg trieb uns schon Mitte 2008 um, als die Resultate der Tillmann-Studie erstmals durchgesickert waren und auch die Dosimetrie im IZgMF-Forum diskutiert wurde. Teilnehmer "Robert" steuerte damals eine Überschlagsrechnung bei, wie er aus 10 W/m² UMTS-Befeldung (Fernfeld) auf eine Ganzkörper-Leistungsaufnahme von ungefähr 0,08 W/kg kommt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Ganzkörperexposition, Fernfeld


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum