Wie wäre es mit einer Arbeitsgruppe der Kritiker (Allgemein)

shimra, Mittwoch, 21.12.2005, 22:45 (vor 6255 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 22.12.2005, 10:36

Ich denke nicht, dass ich hier Geheimnisse ausplaudere, die der Gegenseite nicht schon bekannt sind. Und so gesehen sind es keine Geheimnisse sondern lediglich bedauerliche Fakten bzgl. der Arbeit von Mobilfunkkritikern.

Klakla , ich finde , Sie beurteilen das Vorgehen unserer Seite etwas hart , auch wenn Sie in einigen Punkten Recht haben. Man muss aber immer bedenken , dass der Grossteil von den Kritikern neben ihrem Einsatz für einen vernünftigen Gebrauch dieser Technologie, ihrer angestammten Arbeit nachgehen muss . Sie sehen sich nun plötzlich mit einer erheblichen Zusatzbelastung einschliesslich taktisch richtiger , juristisch und technologisch anspruchsvoller Kenntnis als Voraussetzung konfrontiert . Kommt hinzu , dass die engagiertesten unter ihnen öfters selbst Betroffene sind, und deren Energiepegel nicht mehr auf demselben Niveau ist wie vor Jahren .
Wenn ich ausrechne , was ich schon in Gespräche investiert habe und was dabei herausgekommen ist... ich kann mir deshalb nicht den Vorwurf machen , irgendwie falsch vorgegangen zu sein.- "Wer nichts wissen will, will es nicht." Da können wir uns blau und grün reden, die Zeit wird schon kommen , nur nicht jetzt schon, wie wir es gerne hätten. Ich bin es eigentlich beruflich gewohnt, Inhalte zu vermitteln , doch in der Funkerei geht einfach noch nichts oder wenig rein ,in die Köpfe.
shimra


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum