EMF-Fact-Sheet 296 der WHO auf Deutsch (Allgemein)

Schmetterling @, Donnerstag, 15.12.2005, 08:55 (vor 6257 Tagen) @ H. Lamarr

Die offizielle Stellungnahme der WHO zum Krankheitsbild Elektrosensibilität ist im Fact-Sheet 296 vom Dezember 2005 zusammengefasst. Die deutsche Übersetzung des Papiers gibt's bei gigaherz.ch unter dem verheißungsvollen Titel

WHO fand keine Eisbären in der Wüste

aus Gigaherz:

Ärzte: Die Behandlung betroffener Individuen sollte sich auf die Krankheitssymptome konzentrieren und das klinische Bild und nicht auf die verständliche Notwendigkeit einer Person, EMF am Arbeitsplatz oder zu Hause zu reduzieren oder zu eliminieren.
Dies erfordert
*eine medizinische Evaluation, um jegliche spezifischen Bedingungen, die für die Symptome verantwortlich sind, zu erkennen und zu betrachten.
*eine psychologische Evaluation, um alternative psychiatrisch/psychologische Bedingungen, die für die Symptome verantwortlich sind, zu erkennen
*eine Bewertung des Arbeitsplatzes und daheim auf Faktoren, die zu den angeführten Symptomen beitragen. Dies könnte sein Verschmutzung des Luftraums im Haus, Lärm, schlechtes (flackerndes) Licht sein oder ergonomische Faktoren. Eine Reduktion von Stress und andere Verbesserungen in der Arbeitssituation könnten angezeigt sein.

Für EHS- Individuen mit langandauernden Symptomen und ernsthaften Behinderungen sollte die Behandlung prinzipiell auf die Reduktion von Symptomen und funktionellen Behinderungen ausgerichtet sein. - Dies sollte in enger Zusammenarbeit mit einem qualifizierten medizinischen Spezialisten (unter Hinweis auf medizinische und psychologische Aspekte der Symptome) und einem Hygieniker (um diese und, wenn nötig, Kontrollfaktoren in der Umwelt über bekannte relevante schädliche Wirkungen auf die Gesundheit und der Relevanz des Patienten herauszufinden)

Die Behandlung sollte danach trachten, ein wirkliches Arzt-Patienten-Verhältnis aufzubauen, zu helfen, Strategien zu entwickeln, mit der Situation fertig zu werden, den Patienten zu ermutigen, zur Arbeit zurückzukehren und ein normales soziales Leben zu führen.


Ob sich die WHO über die Tragweite dessen, was sie da veröffentlicht, im klaren ist? Ich kann das nicht fassen. Meine Achtung vor Ämtern u. öffentlichen Stellen kann nicht mehr tiefer sinken.

Parabel: Ich lasse die Finger auf der glühenden Herdplatte und esse zur Schmerzausschaltung brav meine mir verordneten Betäubungsmittel.
Ob die wohl schon zuviel Handystrahlung abbekommen haben...?


an Spatenpauli:
Noch ein allerletztes Wort zu den EMF Katalysatoren. Ich konnte nicht eher antworten...Ich habe doch zu Hause fast nie Strom an...und ohne Strom kein Computer.
Macht aber nichts, da die Antworten substanzlos und nicht überzeugend waren.

der Schmetterling

--
Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen, dass dies meine persönliche Meinung ist und keine Tatsache.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum