Passivtelefonieren (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 10.04.2012, 17:05 (vor 3357 Tagen) @ kureck

Er machte zu Beginn übrigens Infraschall durch EMF für die Beschwerden verantwortlich. Das Ergebnis: hier

Um Himmels willen, wie konnte er nur!

Das Verständnis von Medizinern für physikalische Vorgänge ist zuweilen unter dem Niveau von Schulkindern. So ist es einer anderen ärztlichen Lichtfigur der Anti-EMF-Szene (CWS) einfach nicht begreiflich zu machen, dass eine niederfrequent modulierte Trägerwelle vom biologischen Organismus nur als Trägerwelle erkannt wird, weil es keinen Hinweis auf eine Demodulation des Trägersignals im Körper gibt. Dies aber wäre Voraussetzung für zahllose Hypothesen, denen zufolge irgendwelche niederfrequenten Steuer- und Regelvorgänge im Körper (im Hz-Bereich) durch die geheimnisvolle "Information" des Trägersignals irgendwie gestört werden (gemeint ist mit "Information" das Modulationssignal, also das Nutzsignal). Diese krude Denkweise ist Ärzten allerdings auf anderer Ebene gut vertraut, sie kennen das seit langem von der Homöopathie. Das macht den Irrtum allerdings um nichts erträglicher.

Zeitweise schloss sich unsere überzeugte Elektrosensible Frau W. übrigens auch den "Brummtonhörern" an, möglicherweise inspiriert von eurem Herrn Doktor und seiner Entdeckung des Infraschalls.

Einen meiner Söhne wollte ich nach der Geburt am Standesamt mit dem Vornahmen "Ultra" eintragen lassen. Die haben das damals tatsächlich geprüft - und abgelehnt. War natürlich nur Gaudi.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum