Vortrag von Dr. Reinhold Jandrisovits / Müllendorf (Allgemein)

kureck @, Montag, 05.03.2012, 19:44 (vor 3393 Tagen) @ Alexander Lerchl

Vielleicht kann mir jemand helfen:

*) Welche Studien stützen die Behauptung, dass "...UMTS-Sender zehn Mal schädlicher sind, als GMS-Sender. Es kommt hier wesentlich häufiger zu DNA-Brüchen." (Zitat von [2])


Das ist die Studie von Schwarz et al. aus 2008, für deren Veröffentlichung sich die Herausgeber der Zeitschrift entschuldigt haben. Die Med. Uni Wien hat dezidiert und mehrfach erklärt, dass die Ergebnisse dieser Studie fabriziert (gefälscht) waren. Das ist alles schwarz auf weiss festgehalten.

Also eh die Reflex-Studie. Alles klar.

*) Welche Studien finden bitte einen Zusammenhang zwischen EMF und Tinnitus bei solch wahnwitzigen kleinen Feldern (< 1mW/m^2, mittlerweile wohl eher 15uW/m^2 laut einem Messpunkt von 2007).


keine.

Für stärkere Felder gibt's anscheinend auch belastende Studien. Und auch viele Gegenbeispiele. Naja, nachdem im Fall Müllendorf die Anklage hauptsächlich Tinnitus lautet sollte ich mir das genauer anschauen. Der Herr Jandrisovits scheint auch selbst betroffen zu sein.

Mit welchen sagenumwobenen Studien wird sonst noch geworben auf Mobilfunkgegnerseite außer denen hier?

http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?mode=thread&id=43402


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum