Stellungnahme Bundesamt für Strahlenschutz (Forschung)

Gast, Freitag, 02.04.2010, 07:54 (vor 3514 Tagen) @ H. Lamarr

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) nimmt hiermit Stellung zu dem in der Zeitschrift Umwelt-Medizin-Gesellschaft in Heft 1/2009 erschienen Artikel "Krebsinzidenz von Anwohnern im Umkreis einer Mobilfunksendeanlage in Westfalen“ von Eger et al.

Bewertung der Ergebnisse durch das BfS

Bei der vorliegenden Untersuchung handelt es sich nach Aussagen der Autoren um eine Piloterhebung, die mit einfachen Mitteln durchgeführt wurde. Die Autoren postulieren einen signifikanten Anstieg der Krebsneuerkrankungsraten nach fünf Jahren und führen diesen Anstieg ursächlich auf die Mobilfunkbasisstation zurück.

Ähnlich wie die im Jahr 2004 von Dr. Eger veröffentlichte sog. "Naila Studie" weist auch diese Pilotstudie erhebliche methodische Probleme auf. Hauptproblem der Studie sind

1) die viel zu kleine Fallzahlen, die keine Unterscheidung zwischen Zufall oder tatsächlicher Risikoerhöhung erlauben und auch keine Auswertung nach einzelnen Tumorlokalisationen ermöglichen,
2) die fehlende individuelle Abschätzung der Exposition durch Mobilfunk,
3) eine wahrscheinlich selektive Teilnahme der Probanden (Teilnahmerate nur 50%), und
4) die fehlende Berücksichtigung von anderen Risikofaktoren für Krebserkrankungen. Nicht nachvollziehbar ist auch die statistische Auswertung und Interpretation.

All diese methodischen Probleme (Einzelheiten siehe Anhang) führen dazu, dass der vorliegenden Pilotstudie keinerlei Aussagekraft im Hinblick auf eine Ursache-Wirkungs-Beziehung zugeschrieben werden kann. Wie schon in der Stellungnahme des BfS zur sog. "Naila-Studie" fest gestellt, kann nur dringend davon abgeraten werden, solcherlei kleinräumige Studien ohne wissenschaftliche Kompetenz auf dem Gebiet der Epidemiologie durchzuführen, da die Ergebnisse solcher Studien zu keinerlei Erkenntnisgewinn beitragen.

Weiter ...

Tags:
BfS, Eger, Naila, Umwelt-Medizin-Gesellschaft, Qualitätsmängel, Hennen, Amateurwissenschaft


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum