Welche Krebsarten (Forschung)

KlaKla, Dienstag, 10.03.2009, 19:23 (vor 3906 Tagen) @ Alexander Lerchl

4) Genauso willkürlich ist die Definition der Zeiträume (5 vs. 2,5 Jahre). Hier ist weder eine nachvollziehbare Begründung erkennbar noch die Berücksichtigung der Tatsache, dass für viele Krebsarten Latenzzeiten von Jahren bis Jahrzehnten bekannt sind. In diesem Zusammenhang wird auch stillschweigend impliziert, dass "Erkrankung" und "Diagnose" gleichbedeutend sind, was definitiv falsch ist.

7) Wie in Naila sind alle Krebsarten in einen Topf geworfen worden (siehe auch Punkt 4).

Welche Krebsarten benennt Eger?

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum