Crowd-Review statt Peer-Review der NTP-Studie (Forschung)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 01.06.2016, 15:19 (vor 1462 Tagen) @ Alexander Lerchl

Wundersam: Unter den 102 Kommentatoren ist nicht ein einziger bekannter Name aus der Anti-Mobilfunk-Szene, kein Lloyd, kein Dariusz, kein Franz, keine Devra, allerdings auch kein Alexander, kein Mike und kein Martin. Diese Show läuft offensichtlich auf anderer Bühne.

Aber in Science gibt es auch einen Bericht und Kommentare, darunter meiner:

Wozu die NTP-Studie noch einer Peer-Review unterziehen? Intern haben, wie dem Bericht zu entnehmen ist, schon eine Reihe Reviewer ihre Bedenken geäußert, den Rest erledigen die substanziellen, der inzwischen rund 150 Kommentare zu dem Bericht. Besser geht's doch nicht, das Problem wurde sozialisiert und die Gemeinschaft hat brav reagiert. Jetzt müssen die NTPler nur noch sichten, sortieren und was draus machen – z. B. eine hieb- und stichfest dokumentierte Publikation, die mühelos eine obligatorische Verlags-Peer-Review bewältigt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Peer-Review, NTP-Studie, Science


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum