@RDW - Heute mal mit schlechtem Stil? (Allgemein)

Sektor3, Montag, 25.10.2010, 22:03 (vor 4109 Tagen) @ RDW

Es ist alles andere als ein schlechter Stil, einen Satz genau zu lesen und darin enthaltene Erinnerungsfragmente zu hinterfragen sowie daraus folgende Fehlinterpretationen zu kritisieren.

Doch, es ist schlechter Stil, wenn Sie zu heftiger Wortwahl greifen aber nicht erklären, was genau Sie denn wollen. Nachdem Sie weder einen Link auf die korrekte Aussage machten, noch Hinweise darauf gaben, was nach Ihrer Erinnerung an dem Zitat von Frau Weber falsch war, mußten alle ohne Zugang zu Ihren Erinnerungsfragmenten annehmen, dass Sie die Kernaussage von Frau Weber angreifen und nicht Details davon.

2. Sie verallgemeinern diesen bereits von Frau Weber nur auf "Beschwerden" bezogene angebliche Aussage von Prof. Eikmann "dass es das eigentlich nicht gibt" auf athermische Effekte und Genotoxischen Effekten.

Es ist auch schlechter Stil, dass Sie genau das machen, was Sie mir unzutreffenderweise vorwerfen, nämlich die Dinge durcheinander zu mischen (Sie nennen das "Verallgemeinern").

Ich habe auf ein Posting von Frau Weber geantwortet, in dem steht (erst Sektor3, dann Eva Weber):

oder in den Lehrbüchern für Arbeits- und Umweltmedizin z.B.

  • „Arbeitsmedizin und klinische Umweltmedizin“ von Dennis Nowak (war auch schon mal hier in der Diskussion), mit Danksagung an Herrn Prof. Dr. H.W. Rüdiger. Laut Nowak werden Genotoxische Effekte „kontrovers“ diskutiert.
    „Merke! Athermische Effekte der Mobilfunkexposition sind naturwissenschaftlich derzeit nicht eindeutig belegt“

Athermische Effekte der Mobilfunkexposition sind naturwissenschaftlich derzeit nicht eindeutig belegt

"..derzeit nicht eindeutig belegt" heißt für Betroffene stets, entsprechend Prof. Eikmann am 7.12.2006 im Bayer. Landtag in etwa: "Wenn Patienten zu uns kommen und ihre Beschwerden mit Mobilfunk in Zusammenhang bringen, so sagen wir ihnen, dass es das eigentlich nicht gibt." Davon dass dies nicht eindeutig belegt ist, ist nicht die Rede..."

Wie Sie sehen, hat Frau Weber den Bezug zu athermischen Effekten hergestellt. Das Zusammenwürfeln von athermischen Effekten der "Offiziellen" und den genotoxischen Effekten der "Lehrbuchautoren" machen nur Sie ganz alleine. Bei mir war das im darauffolgenden Posting sauber getrennt. Komisch, dass Sie das nun nicht mehr zitieren mögen:

Während die dafür zuständigen Stellen zu athermischen Effekten von Mobilfunkexposition sagen, "dass es das eigentlich nicht gibt", reden die Lehrbuchschreiber von nicht eindeutig belegten Effekten und kontrovers diskutierten Genotoxischen Effekten.

3. Korrigieren Sie mich, wenn das nicht der Kernpunkt Ihrer Aussage war:

Während die dafür zuständigen Stellen zu athermischen Effekten von Mobilfunkexposition sagen, "dass es das eigentlich nicht gibt", ....

Und das stimmt so einfach nicht.

Was soll denn an der Kernaussage nicht stimmen (dass Frau Weber das Zitat aus EHS abgeleitet hat wissen wir ja nun)? Aber das BfS bestätigt doch im Kern die Aussage. Und warum vergessen Sie auch dieses Zitat?:

Auf der BfS-Seite finden Sie z.B.:

"Biologische Wirkungen im athermischen Bereich nicht nachgewiesen
Die Ergebnisse des DMF, sowie weiterer aktueller nationaler und internationaler Studien, konnten die Existenz möglicher Wirkungsmechanismen im „athermischen“ Bereich unterhalb der Grenzwerte nicht bestätigen.
"


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum