Blick aufs Wesentliche (Allgemein)

Sektor3, Samstag, 23.10.2010, 11:00 (vor 3335 Tagen) @ Doris

Bei der Suche nach Hinweisen auf genschädigende Wirkungen bei hochfrequenter Befeldung fände er auf der Internetseite des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) (Link funktionierte bei mir nur noch im Cache)

hier gibt's den Text
http://www.bfs.de/de/bfs/search?q=cache:LVrHAPCigDoJ:www.bfs.de/elektro/papiere/reflex_stellungnahme.htm+imis&ie=latin1&oe=ISO-8859-1
...

MMn sind zwei Punkte von zentraler Bedeutung:

Unter diesen Umständen müßten sofort bei allen Netzen die Stecker gezogen und alle Handys von der GSG-9 eingesammelt werden.

Bei einem solchen Risiko wie in Punkt 1 beschrieben kann man nicht einfach sagen, dass es noch an einer Bestätigung fehlt, oder dass die Gefahr bisher nur im "Reagenzglas" beobachtet wurde. Man kann auch nicht darauf warten, dass eine zukünftige Wissenschaftlergeneration die Studie bestätigen oder disqualifizieren werde. Entweder ist die Studie falsch und das in der Studie beschriebene Risiko besteht gar nicht (die Studie wird disqualifiziert), oder man zieht umgehend Konsequenzen und zieht den Stecker.

Tatsächlich beläßt das BfS die Studie aber seit Jahren in der Grauzone. MMn ein Skandal.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum