Europäische Bürgerinitiative "Stop 5G" sendet Notruf (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 07.01.2023, 21:56 (vor 504 Tagen) @ H. Lamarr

Die EBI "Stop 5G" sammelt seit 314 Tagen in 27 EU-Ländern Unterschriften für ihre Anliegen und hat (Stand heute) bis zum Ende des Sammelzeitraums noch 53 Tage vor sich. Will die EBI erfolgreich sein, muss sie mindestens 1 Mio. gültige Unterschriften auf die Waage bringen. Davon aber ist die Initiative weit entfernt. Denn wie sie jetzt auf ihrer Website einräumt, fehlen den 5G-Gegnern noch rd. 950'000 Unterschriften (Bild 1).

Bild 1: Englische Website der EBI "Stop 5G" (Auszug) mit Notruf (gelb markiert).
[image]

Wenn die Angaben stimmen, hat die EBI in zehn von zwölf Monaten Sammelzeitraum nur etwa 4500 Unterschriften auf Papier ergattert, denn online gibt es bis jetzt rd. 45'500 Unterstützungsbekundungen (wie viele davon gültig sind steht derzeit noch nicht fest). Meine Annahme, die online und auf Papier gesammelten Unterschriften hielten in etwa die Waage, wäre demzufolge ganz und gar unzutreffend. Zweifel an der Halbe-Halbe-Aufteilung der Unterschriften beschlichen mich schon im Oktober 2022 und inzwischen hat die Sprecherin einer erfolgreichen EBI bestätigt: Halbe-Halbe war bei frühen EBIs die Regel, seitdem habe sich das Verhältnis jedoch deutlich zugunsten der online geleisteten Unterstützung verschoben. Diese Verschiebung macht das Scheitern der 5G-Gegner noch viel deutlicher, als es sich im oben verlinkten Teilnahmeverlauf abzeichnet.

Mit einem Fehlbestand von rd. 950'000 Unterstützern knapp zwei Monate vor dem Finale darf die EBI getrost als abgeschrieben eingestuft werden. Der Aufruf auf der Website, ab jetzt in den sogenannten sozialen Medien alle Register zu ziehen, um auf diese Weise das Ziel doch noch zu erreichen, ist realitätsfremd und erinnert an den Optimisten, der vom Dach eines Hochhauses fällt und beim Passieren des dritten Stockwerks erleichtert feststellt, bis jetzt sei alles gut gegangen.

Den realitätsfremden Aufruf der EBI-Organisationsgruppe konnte ich am 7. Januar 2023 kurz nach 0:00 Uhr auf der deutschsprachigen Website der EBI nicht finden. Stattdessen beglückte mich dort die fröhliche Botschaft, die Website sei noch eine Baustelle und die Unterschriftensammlung werde am 1. März 2022 beginnen (Bild 2). Ob dieser Text dort zehn Monate lang zu lesen war weiß ich nicht, im Laufe des 7. Januar wurde die Seite jedenfalls aktualisiert und auf den Stand der englischen Fassung gebracht.

Die Einlassungen der EBI "Stop 5G" sind Nahrung für meine Einschätzung, das größte Problem der Anti-Mobilfunkszene sind nicht deren Widersacher, sondern ist deren Personal :-). Wer's nicht glaubt möge die schwer verunfallen (vier) roten Titelzeilen in Bild 2 einmal in Ruhe auf sich wirken lassen ...

Bild 2: Deutsche Website der EBI "Stop 5G" (Auszug) mit verstörendem Text (gelb markiert).
[image]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum