EBI "Stop 5G": Sammlung wird mit Baustelle starten (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 26.02.2022, 19:22 (vor 281 Tagen) @ H. Lamarr

Bis zum 1. März 2022 müssen alle überzeugten 5G-Gegner warten, um bei der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) "Stop 5G" ihre Stimme abgeben zu dürfen. Vorher geht's nicht, denn das Formular zur Teilnahme an der EBI wird erst am 1. März freigeschaltet. Das gilt für alle EU-Länder, – mit Ausnahme von Österreich.

Kommando zurück: Die Vorhut der sieben Österreicher wurde heute zurück gepfiffen. Wie bei allen anderen teilnehmenden Ländern, steht der Zähler der Unterstützer auch bei "Austria" jetzt wieder bei null. Mutmaßlich wurde nur geübt, ob der Zähler auch funktioniert. Und weil A wie Austria ganz oben in der alphabetisch geordneten Länderliste steht, wurde wohl nur aus Bequemlichkeit ausgerechnet mit Austria geübt :-).

Tipp für die Organisatoren: Ihr müsst nicht mit eurem Live-Webauftritt experimentieren! Schließlich gibt es lokal auf jedem beliebigen PC installierbare unentgeltliche Apache-Webserver, um waghalsige Experimente mit einem Webauftritt realitätskonform offline und nicht vor aller Augen durchzuführen :yes:.

Gestern wurde die Stimmabgabe noch einmal online geübt, diesmal allerdings nicht mit sieben Österreichern, sondern mit drei Tschechen. Drei Tage vor Start der Sammlung sind die Organisatoren anscheinend noch immer misstrauisch gewesen, ob ab 1. März 2022 auch alles funktionieren wird.

Schon jetzt ist klar, was zumindest zu Beginn nicht funktionieren wird, nämlich die Ansprache aller in ihrer Landessprache. Fertiggestellt ist die Website der EBI allein in englischer Sprache, in allen anderen Sprachen klemmt es mehr oder weniger an der Übersetzung. An welchen Stellen des Webauftritts es hapert, teilt die EBI momentan mit einem Hilferuf hier mit.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum