Salzburgleitung: Tourismus-Gutachten gibt grünes Licht (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 12.07.2015, 23:17 (vor 1587 Tagen) @ H. Lamarr

Nachdem inzwischen klar ist, dass der Sachverständige Prof. Neuberger ist, habe ich im Umweltverträglichkeitsgutachten zur Salzburgleitung vom 16.12.2013 nach dem gesucht, was Herr Jakob behauptet. Gefunden habe ich nichts, überhaupt nichts. Auch in dem älteren Umweltverträglichkeitsgutachten vom 10.07.2006 habe ich nichts finden können.

Am 12. Juni 2015 meldeten die Salzburger Nachrichten:

Nun ging doch alles blitzschnell: Das neue Gutachten über die umstrittene Stromleitung liegt vor. Die zwei Experten segnen die vom Projektbetreiber APG vorgelegte Arbeit trotz Kritik ab. Sie können "keine bedeutenden nachteiligen Auswirkungen" auf den Fremdenverkehr in den 380-kV-Anrainergemeinden feststellen.

Harsche Kritik kommt von den Gegnern der Freileitung. Naturschutzbund-Präsident Hans Kutil sagt, dieses sogenannte Gutachten sei "das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist". Es ziehe als Kriterien nur Nächtigungszahlen und Bettenangebote heran. "Das ist für den Tages-, Ausflugs- und Erholungstourismus völlig irrelevant." Die Gemeinden Koppl und Eugendorf kämen gar nicht vor. Das Land werde gut daran tun diesem "Gutachten" nicht allzu große Bedeutung beizumessen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Salzburgleitung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum