Schattenmaske (Allgemein)

Ditche, Samstag, 30.10.2010, 01:56 (vor 4418 Tagen) @ helmut

Es erscheinen immer wieder Berichte über "Wunderantennen" mit denen man gezielt Versorgen kann bzw Nullstellen in bestimmte Richtungen einstellen kann.

Das sind in erster Linie theoretische Überlegungen bei denen sich der Laie viel zu viel verspricht.

Die Physik verschenkt nichts!

Im allgemeinen sind Antennendiagramme mehr als 30° breit, da ist es mit Ausblenden von Häusern o.ä. nicht so einfach.

Vielen Dank für Ihre Antwort. So oder so ähnlich hatte ich mir das fast schon gedacht, aber nicht deshalb weil ich etwa so viel von Antennen verstehe :no: , sondern - wäre es relativ einfach - man hätte dieses Antennenprinzip schon längst umgesetzt.

Außerdem werden derartige Antennen, die so etwas können wie immer wieder behauptet, wesentlich größer, so in Dimensionen der sich drehenden RADAR Antennen für Flugsicherung.

Und letztlich zählt natürlich auch hier die Kostenfrage.

10 000 gleiche Antennen sind in der Produktion natürlich wesentlich günstiger als Einzelanfertigungen für den jeweiligen Standort.

Unbestritten richtig. Aber eventuell 500 (von 10´000) "optimierte" Antennen die vielleicht einen relativen (schmalen) "Funkschatten" von um -20 dBm erzeugen könnten, und die dann in besonderen Fällen verbaut, wäre aus meiner Sicht auch nich schlecht. ;-)

Mit freundlichem Gruß


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum