Vodafonegeschädigter - Hirn unter Funkeinwirkung verdampft (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 26.03.2010, 19:29 (vor 4576 Tagen) @ Fee

Spekulationen und um solche handelt es sich, sollen doch hier unerwünscht sein...

Wilde und unwahrscheinliche Spekulation ist unerwünscht, plausibel begründete Spekulation ist geduldet, harte Fakten sind bevorzugt.

Manchmal deuten Rechtschreibefehler auf eine bestimmte Person hin, doch niemand der erwähnten schreibt beispielsweise Mafia mit zwei f.

Also gut, einigen wir uns eben darauf, dass es sich um eine Person unbekannter Nationalität handelt, die neben EHS ein noch viel größeres Problem hat.

Dafür hat Vodafongeschädiger eine Nachricht an Euch hinterlassen ;-)

Hab' ich gelesen: Ich wünsche gute Besserung.

c) Solange Sie es dulden und fördern, dass In- und Ausländer in Ihrem Forum sich wie die Axt im Wald gebärden dürfen, sofern sie nur die richtigen Bäume fällen wollen, betrachte ich der angemessenen Einfachheit wegen pöbelnde Teilnehmer Ihres Forums allesamt als Abziehbilder von Hans-Ueli dem Schweizer.

Dulden ja, Fördern nein, die sind ohne Förderung überzeugt davon und lassen sich nicht abhalten.

Doch, Ihr Präsi fördert dies, indem er mit schlechtem Beispiel die Pöbler ermuntert und in Schutz nimmt.

Wie im Text oben ersichtlich, haben Sie gross Sie geschrieben, was darauf hinweisen würde, dass Sie von MIR gesprochen haben und darauf bezieht sich meine Antwort.

Freut mich, dass Sie mir zustimmen. Das große S sollte tatsächlich ein kleines sein.

Was Ihr hier jedoch bedenken solltet, dass es sich um eine Reaktion darauf handelt, wie hier oft über Mobilfunkgegner und Betroffene geschrieben wird.

Es fehlt die Angemessenheit, "Fee", gegen das Beziehen einer Kontraposition ist nicht das Geringste einzuwenden, gegen das Pöbeln dagegen schon. Sie werden hier im Forum nicht einmal ansatzweise solche Entgleisungen finden, wie diese bei Gigaherz normal sind, wir dulden das nicht.

Wie man in einen Wald hineinruft, tönt es zurück.

Dann hättet Ihr mal besser nicht mit dem albernen Gezeter anfangen sollen!

Hier könnte man jetzt ausgiebig diskutieren, wer womit und in welchem Ausmass angefangen und weitergefahren hat, dass es soweit kommen konnte. Es kommt jedoch eher darauf an, die Eskalation zu unterbrechen und zu einer angemesseneren Kontraposition zu finden.

Noch so ein frommer Wunsch ohne Erdung. "Fee", Sie sind kein wirksamer "Unterbrecher", dazu fehlen Ihnen gegenüber HUJ und ihren Pöbel-Postern jegliche Mittel. Außerdem darf ich daran erinnern, dass es über das, was "angemessen" ist, seit jeher Streitereien gab. Schließlich gehe ich davon aus, dass die Szene an personenbezogenen "Schlammschlachten" durchaus Gefallen findet. Das bringt ein wenig Abwechslung ins triste Einerlei der Mobilfunkkritik, zumal es zur Sache ohnehin nicht viel Neues zu melden gibt. Wie schon gesagt: Das IZgMF bietet Pöblern keine Gelegenheit enthemmt zu pöbeln, Gigaherz schon. Ein Eskalations-Unterbrecher bin aber auch ich nicht, denn eine "Verrechnung" der Gigaherz-Pöbeleien gegen ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen hier bei uns lehne ich ab, dies sind für mich getrennte Ebenen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum