Standpauke für "Fee" (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 20.03.2010, 13:03 (vor 4578 Tagen) @ Fee

Stattgegeben, guter Einwand ;-). Die Details können Sie nur wissen, wenn auch Sie sich den Kommentar kopiert haben. Da der nur relativ kurze Zeit dort leben durfte, müssen Sie zum Kopieren auf Lauerstellung gelegen haben. Machen Sie eigentlich noch etwas anderes, außer Mobilfunkkritik, und müssen Sie denn gar nicht mehr arbeiten?

Das fragen ausgerechnet Sie, der praktisch hauptberuflich Mobilfunk-Kritiker-Kritik betreibt.

Aha, und deshalb darf ich nicht fragen? Seltsame Logik.

Ich kam anscheinend gerade im rechten Augenblick, um den Beitrag zu sehen, habe damit gerechnet, das er vermutlich wieder verschwindet, noch in dieses Forum gezogen werden könnte und habe ihn kopiert.

Danke, ob Sie noch berufstätig sind oder nicht wollen Sie anscheinend jedoch nicht beantworten.

Jetzt ist auch schon wieder ein Beitrag drin, wohl auch nicht mit langem Leben:

...

Doch, der darf leben. Obwohl es für die Szene besser wäre, solche einfältigen Kommentare zu vermeiden.

Liebe Frau Buchs, Ihr Aufruf hat eine tragische Komponente. Er beweist auf eindrucksvolle Art und Weise, warum Sendemastengegner und EHS eine bedeutungslose Erscheinung am Rande der Gesellschaft sind.

Weshalb soll gerade der Aufruf beweisen, warum die Sendemastengegner und EHS eine bedeutungslose Erscheinung am Rande der Gesellschaft sein sollen.

*Seufz* "Fee", wenn Sie das nicht von selbst erkennen können, dann hilft es auch nichts, wenn ich's Ihnen jetzt sagen täte. Vergessen Sie's einfach.

Sie sollten doch eigentlich gemerkt haben, dass ich lernfähig bin und wenn man schon eine Andeutung macht, sollte man dann auch eine Erklärung haben, auch für die andern Mitlesenden.

Lernfähig, das gestehe ich Ihnen gerne zu, ist schon mal besser als lernresistent, so gesehen sind Sie Ihrem Vorturner tatsächlich weit voraus. Lernfähig heißt aber noch lange nicht lernbereit. MMn ein Grund, warum wir seit Jahren immerzu dieselben Pirouetten drehen, mal links- mal rechtsherum. Denn auch Lernfähigkeit kann ein Problem nicht lösen, das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht existiert: EHS. Solange Sie es noch nicht einmal im heimlichen Selbstversuch für sich selbst objektiviert haben, ob Sie EHS sind, erübrigt sich im Grunde jede Diskussion.

Ich finde das sensationell: Ungefähr zehn Jahre schon ist EHS für Sie zum Lebensmittelpunkt geworden - einen klärenden Selbsttest aber haben Sie bis heute nicht gemacht. Was ich als Grund dafür sehe wissen Sie. Auch Ihre Erklärung, warum Sie den Selbsttest meiden, passt voll in dieses Bild, das ist nämlich der Boykott der Heilung (hier: Feststellung, dass es nicht an EMF liegt). Dass Sie Ihren Lebensmittelpunkt nicht riskieren wollen halte ich für vertretbar und ein Verlust würde Sie vermutlich schwer aus der Bahn werfen. Also behalten Sie ihn, wenn Sie wollen. Problematisch sehe ich jedoch Ihre Außenwirkung: Sie bringen andere auf die Idee, sich ebenfalls in EHS zu flüchten. Das kann böse Folgen haben, und damit meine ich nicht nur den einen Fall "Semmelweis".

Ich kann bei Ihnen kein ernsthaftes Interesse erkennen, selbst eine Änderung der Situation herbeizuführen, stets sollen nur andere handeln/verzichten. So geht das nun ohne jeden Fortschritt seit vielen Jahren, eine Pirouette nach der anderen. Da liegt doch der Verdacht nahe, dass Sie nur Mitleidende suchen oder erzeugen wollen, um sich das zu sichern, was ich Ihrer Meinung nach nicht sagen sollte: sekundären Krankheitsgewinn in Gestalt von Anerkennung, Ansprache, Teilnahme und dergleichen mehr.

Verstehen Sie mich richtig, ich verurteile Sie nicht, dass Sie sich an diesen Krankheitsgewinn klammern. Ich möchte nur, dass Ihnen klar wird, dass die sozial bedenkliche Nebenwirkung für den Gewinner die ist, dass er andere labile Menschen mit nach unten zieht in die EHS-Folterkammer, aus der es, da diese aller Voraussicht nach nur ein Produkt der eigenen Selbsttäuschung ist, kein Entkommen gibt. Sie werden aus alledem jetzt wieder den bequemen Schluss ziehen, EHS sollen "zum Schweigen" gebracht werden. Vermutlich können Sie nicht anders reagieren. Dieser Schluss aber ist grundfalsch: Selbstverständlich sollen und dürfen EHS den Mund aufmachen, aber nicht, um mit Schauergeschichten, Märchen, wilden Behauptungen, ahnungsvollen Mutmaßungen und Fehlinterpretationen um sich zu werfen - oder mit dümmlichen Kommentaren. Alles andere wäre besser als das. Nur: wer kann's, wer macht's?

Nix für ungut, "Fee", auch dies ist nur wieder eine Pirouette, die ich nicht zum ersten mal drehe, also tragen Sie's mit Fassung ;-).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
sekundärer Krankheitsgewinn, Schweigen, Semmelweis, Lernfähigkeit, Individualtest, Eigenleistung, Fee, Außenwirkung, Logikfehler


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum