Mitreden: Erst anmelden, dann unterstützen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 22.03.2010, 23:23 (vor 4524 Tagen) @ H. Lamarr

Das Thema Lichtverschmutzung bringt es dort auf momentan 184 Unterstützer und das reicht mit großem Abstand für den Spitzenplatz. Geradezu kümmerlich dagegen die Unterstützung für den Beitrag von Herrn P., der es gegenwärtig auf gerade einmal 1 Unterstützer bringt - und dies dürfte unsere liebe Frau W. sein.

Lustig! Die Anzahl der mehr oder weniger geistreichen Kommentare schwillt wie eine Zornesader an, momentan steht der Zähler auf 27 - vermutlich ein Verdienst des IZgMF, das ein paar Rundmailversender inspiriert hat. Nun gut. Die Anzahl der Unterstützer dümpelt aber noch immer auf Hungerleiderniveau, gegenwärtig drei (3) Unterstützer sind nur eines: peinlich! Leute, Ihr müsst euch dort ANMELDEN, damit Ihr als Unterstützer klicken dürft, die Kommentare haben damit NICHTS zu tun, Ihr unterstützt den Beitrag des Herrn P. NICHT, wenn Ihr nur einen Kommentar dort absondert. Also, um Lerchl und dem IZgMF eine reinzuwürgen:

Erst ANMELDEN, dann UNTERSTÜTZEN

Comprende? Das kann doch nicht so schwer sein ...

Die Sache hat natürlich wie immer einen Haken: Mit 100 % anonym is nicht. Und verstohlenes Mehrfachabstimmen zur Vortäuschung von "vielen" ist nur dem möglich, der mehrere E-Mail-Adressen hat.

Mist, ich hab' gerade noch mal bei den Lichverschmutzungsgegnern nachgeschaut, die liegen ja auch bei den Kommentaren weit vorne: 130 kriegen die zusammen und die Anzahl der Unterstützer ist auf über 200 angewachsen. Jetzt aber los, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
E-Mail-Adressen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum