Korrektur (Allgemein)

Doris @, Sonntag, 21.06.2009, 14:50 (vor 4479 Tagen) @ Fee
bearbeitet von Doris, Sonntag, 21.06.2009, 15:32

z.B. Doris macht Informationen an Schulen.

Wir machen keine Informationsveranstaltungen an Schulen, sondern in Kindergärten.

Schulen sind staatliche Einrichtungen und da hätten wir vermutlich auch keinen Zugang. Auch wenn ich unsere Form der Aufklärung für recht seriös halte, finde ich dies auch richtig. Ich würde es auch nicht wünschen, dass meine Kinder an den Schulen auf dubiose Art und Weise von irgendwelchen zwielichten Leuten zu Themen egal welcher Art aufgeklärt werden würden.

Allerdings haben wir in unserem Verein eine Person, die im Gesamtelternbeirat von verschiedenen Schulen tätig ist. Dieser Mann trat in Absprache mit uns an die Schulen zwecks Aufklärung heran. Dafür forderten wir vom BfS das bekannte Schulmaterial an, welches wir dann über diesen Mann den Schulen zukommen ließen.

Zur Aufklärung im Kindergarten - und allgemein was unsere Form der Aufklärung betrifft - möchte ich sagen, dass wir einen weiteren - uns wichtig erscheinenden Punkt - in den Ablauf der Informationsveranstaltung aufgenommen haben. Wir distanzieren uns klar und deutlich von den diversen mobilfunkkritischen Seiten, und nennen Ross und Reiter. Denn leider ist es so, dass, wenn sich jemand für das Thema interessiert und im Internet sucht, er eben vorwiegend auf diese Seiten stößt. Wir begründen unsere komplette Distanzierung von diesen Seiten mit nachvollziehbaren Argumenten und verschafften uns dadurch den größten Respekt und auch Gehör für unser Anliegen.
"Welche Möglichkeiten hat der einzelne seine Strahlenbelastung zu minimieren und wie kann er sich und seine Kinder vor evtl. Risiken schützen".

Tags:
Kinder, Referenten, Elternbeirat, Aufklärung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum