Bezahlte Schreiber im IZgMF-Forum (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.06.2009, 23:33 (vor 3802 Tagen)

Alle Jahre wieder ...

Diesmal ist es ein gewisser "Timm", der meint, im Gigaherz-Forum das IZgMF als verlängerten Arm der Mobilfunkindustrie enttarnen zu müssen. Er schreibt dort:


Es wird auch immer klarer, aus welchen Gründen und von welchen Leuten die meisten Beiträge täglich im IZGMF platziert werden. Diese Postingschreiber werden bezahlt. Und pikanterweise haben dieselben zuvor noch einen Beitrag über die Unhaltbarkeit von Verschwörungstheorien der Mobilfunkkritiker gesetzt. Quasi zur Ablenkung erdreistete sich dal wieder ein Räuber selbst –Haltet den Dieb!- zu rufen. Aber man wurde durch die fast zeitgleiche –Keine Sauerei ist unmöglich Aktivität- der Bahn eines Besseren belehrt. So was gibt eben doch. Was die Leute aber nicht hindert weiter zu machen. Klar Geld stinkt ja nicht und an das was bei der Bahn war, ist bald vergesssen.

Aber bezahlte Meinungsäußerer beherrschen nicht nur das IZGM-Forum oder tauchen hier im Forum ab und zu auf. Sie sind auch nicht nur im Internet zu finden. Sie sind auch nicht nur mit Leserbriefen zur Stelle. Sie tummeln sich überall. Auch auf Bürgerversammlungen streuen sie gezielt Fragen und Kommentare und versuchen mal direkt mal untergründig die Stimmung im Sinne der Mobilfunkindustrie zu beeinflussen.

Und keiner kann behaupten, dass das nicht stimmt was ich schreibe, falls er kein Hellseher ist.
Nicht mal ein Forumsleiter selbst kann das, wenn er nicht eingeweiht ist. Er weis konkret nur von sich selbst, ob er in diese Machenschaften verstrickt ist oder nicht. Außenstehende können die Forenschreiber und den Forumsleiter nur aufgrund des äußeren Scheins einordnen und der spricht allerdings bei manchen Bände.


"Timm" wurde zu seinem Posting inspiriert durch schräge PR-Maßnahmen der Deutschen Bahn, die von DB-Vorstandschef Grube auch tatsächlich eingeräumt wurden.

Wenn "Timm" nun aus der DB-Affäre aber den Schluss zieht, auch im IZgMF-Forum wären überwiegend Mietmäuler unterwegs, dann unterläuft "Timm" ein kapitaler Denkfehler. Denn es gibt nachweislich einen gewaltigen Unterschied zwischen dem was hier passiert und was bezahlte Schreiber fabrizieren. Und wegen diesem Unterschied spielt es auch keine Rolle, dass der Forenadmin nur über seine eigene weiße Weste Bescheid wissen kann, nicht aber über die der Teilnehmer.

Glaubt jemand zu wissen, welchen kapitalen Denkfehler ich bei "Timm" sehe?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Unterstellung, Mobbing, Hetze, Gigaherz, Geltungsdrang, Angriff, Schmähkritik, Mietmaul, Checkliste, Schmierfink, Eristische Dialektik, Kampagne, Kollektiv, Schwarze-Rhetorik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum