Coronakrise: Warten auf die Kampagnen der Impfgegner (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 15.05.2020, 23:02 (vor 447 Tagen) @ Schutti2

Wenn wir alle nicht sehr aufpassen, geht "der Staat" wie wir ihn kennen bald den Bach runter. Schon zu viele wollen genau das.

Stimmt. Wobei ich nach 18 Jahren Herumturnen in der Mobilfunkdebatte der Ansicht bin, die Anzahl der originären Anti-Mobilfunk-Hetzer ist klein, die der gedankenlosen Mitläufer ist groß. Deshalb sehe ich auch Bestrebungen in Richtung einer Basisdemokratie kritisch, wegen der Befürchtung, dort könnten Populisten mit gezielter Desinformation die öffentliche Meinung wunschgemäß zurecht kneten und die Oberhand gewinnen.

Ob meine Befürchtung zutrifft, können wir im April 2021 in erster Instanz in der Schweiz beobachten, wenn die ersten beiden Anti-5G-Volksinitiativen zeigen müssen (weitere sollen folgen), ob sie die Marke von je 100'000 Unterstützern nehmen konnten. Gelingt das, stimmen später in zweiter Instanz alle stimmberechtigten Schweizer (rd. 5,5 Mio.), dazu gehören immerhin schon seit 1970 auch alle Schweizerinnen, über die Volksinitiativen ab. Beide betrachte ich als Nagelprobe für die basisdemokratische Schweiz im Desinformationszeitalter, weil sie aus meiner Sicht substanzschwach, unvernünftig und rückwärtsgerichtet sind und deshalb krachend durchfallen müssten. Die üblichen Verdächtigen sehen das selbstredend anders, sie werden alles daransetzen die Volksinitiativen zumindest zur Abstimmung zu bringen. Schon das wäre befremdlich, gelänge es. Zigtausende Unterstützer für selbst dümmste Anti-5G-Petitionen lassen einen Unheil ahnen. Ich bin sehr gespannt, wie dieses Kräftemessen Bauch vs. Hirn ausgehen wird.

Die "vielen", die Sie meinen, streben mutmaßlich das Gegenteil von Basisdemokratie an. Die Erfahrungen unserer Eltern mit einem starken Mann sollten uns eigentlich immun gegen eine Neuauflage nach 75 Jahren gemacht haben, vielleicht ist es die Faszination, die vom Nationalsozialismus ausgeht, dass wieder Menschen in aller Welt daran Gefallen finden. YouTube transportiert diese fatale Faszination bis in unsere Wohnzimmer – womit ich wieder am Anfang meines ketzerischen Lösungsvorschlags angekommen bin ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum