Coronakrise: Warum wir dicht vor einer Triage stehen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 22.03.2020, 22:56 (vor 6 Tagen) @ Gast

Ungefähr fünf von 100 an Covid-19 erkrankten bedürfen künstlicher Beatmung – sagt Harald Lesch. Treffen in Krankenhäusern viel mehr Erkrankte ein als Beatmungsgeräte zur Verfügung stehen, kommt es zu einer Triage-Situation: Ein z.B. 70-Jähriger wird dann von der Beatmung genommen und dem Tod ausgeliefert, damit ein 40-jähriger Patient überleben kann. Wie knapp wir vor dieser Situation stehen leitet Lesch in dem 9-Minuten-Video vom 19. März nachvollziehbar her und widerlegt damit erschreckend schlüssig Einschätzungen, die harten Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung von Covid-19 seien Hysterie und völlig überzogen. Wer nur einen Funken Verstand hat hegt diese Einschätzung nach dem Video nicht mehr.

Hintergrund
Krankenhäuser im Süd-Elsass können nicht mehr alle Patienten beatmen (Meldung vom 20. März)

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum