Causa Buchner: Wer schrieb von wem ab? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 02.04.2020, 23:25 (vor 403 Tagen) @ H. Lamarr

Prof. Dr. Dr. Klaus Buchner hat den Text auf seiner Website eigenen Angaben zufolge am 30. März 2020 geändert.

Den tatsächlichen wissenschaftlichen Kenntnisstand über den Wirkzusammenhang zwischen dem Immunsystem und einwirkender Funkstrahlung, wie dieser auszugsweise hier genannt wurde, gibt Klaus Buchner weder mit der ersten Version seines Textes wieder, noch mit der zweiten. Die zweite Version ist nur etwas weniger falsch als die erste. Dennoch hat bereits Buchners erste Version in der Anti-Mobilfunk-Szene Spuren hinterlassen, besonders bei solchen, die nur dazu taugen, angeliefertes Material ohne jede Qualitätsprüfung des Inhalts weiter zu verbreiten.

Derzeit liefert der Suchbegriff "5G schwächt das Immunsystem in Zeiten der Corona-Krise" mit Doubletten 85 Treffer, ohne Doubletten immerhin noch 13 Treffer.

Da Diagnose-Funk behauptet (siehe Bild), Klaus Buchner habe die Meldung auf seiner Website (auch) als Pressemitteilung herausgegeben, machte ich mich auf die Suche nach eben dieser. Denn wenn die Behauptung der Stuttgarter stimmt und Buchners Pressemitteilung schon am 20. März 2020 in Umlauf geriet, dann ist Buchner die Primärquelle der Corona-Immunsystem-Desinformation, die drei Tage später Diagnose-Funk zu noch mehr inspiriert hat. Andernfalls sollte der Standardfall gelten, dass sich Klaus Buchner bei Diagnose-Funk bedient hat, denn Buchners Corona-Webseite entstand am 24. März einen Tag nach dem Diagnose-Funk-Sermon.

[image]

Zuerst habe ich versucht, es muss so um den 29. März herum gewesen sein, mir via gezeigtem Google-Treffer die Pressemitteilung bei Diagnose-Funk zu holen. Doch das klappte nicht, der Stuttgarter Verein musste schon zu diesem Zeitpunkt das PDF vom Netz genommen haben. Vielleicht nach einer Warnung Buchners, dass er den Text in Kürze sicherheitshalber entschärfen möchte.

Nächste Station war die Ecke mit den Pressemitteilungen auf Buchners Website. Wenn nicht hier, wo sonst sollte ich fündig werden! Doch auch dieser Anlauf schlug fehl, von einer Pressemitteilung über schwächelnde Immunsysteme in Coronazeiten findet sich auf Buchners Site nicht die geringste Spur!

Dritter Anlauf: Wenn es je eine Pressemitteilung gegeben hat, dann müsste diese auf Google News zu finden sein, vorausgesetzt, irgendein nennenswertes Medium hat daraus eine Meldung fabriziert. Also auf Google News gesucht und einen einzigen Treffer pressenza.com gefunden (siehe Bild). Die Meldung dort datiert jedoch nicht vom 20., sondern vom 28. März und sie ist keine Pressemitteilung, sondern nur eine 1:1-Kopie des Textes von Buchners Webseite.

[image]

Wer oder was ist pressenza.com, dass sie sich mit einer Webseitenkopie abspeisen lassen? Pressenza ist eigenen Angaben zufolge eine "internationale Presseagentur", die mit freiwilligen Helfern arbeitet. Vertrauenerweckend klingt das nicht. Also wollte ich mir die vier Freiwilligen, die Pressenza in Deutschland vertreten, etwas näher angesehen. Doch schon der erste Anlauf führte mich zu einer Dame, die hauptberuflich als Schamanin tätig ist und mit mir und einer "Bio-Antenne" mein persönliches Energiefeld und das übergeordnete Energienetz, das mich mit der Welt und anderen Menschen verbindet, erforschen wollte. Da ich auf Forschungen solcherart hypersensibel reagiere habe ich das weitere Personal von Pressenza nicht mehr unter die Lupe genommen, zumal mir mit der Schamanin hinreichend klar wurde, warum pressenza.com auf Google News der einzige Treffer ist, der etwas von Buchners real nicht existierender Pressemitteilung weiß.

Doch wie zum Teufel konnte Pressenza von einer Pressemitteilung Buchners wissen, wenn es diese gar nicht gab? Dieses Rätsel schien unlösbar, hätte nicht die Bürgerinitiative stoppt5g.jetzt in einem ihrer Newsletter die Lösung gehabt. Zu dieser BI muss man wissen, dass sie vor den Toren Münchens beheimatet ist, von ÖDP-Mitgiedern gegründet wurde und Klaus Buchner als halben Halbgott verehrt. Ein am 28. März verfasster Newsletter dieser BI frohlockte deshalb, nicht ohne aufdringlich die Gelegenheit zur Parteienwerbung zu nutzen:

Prof. Dr. Klaus Buchner (EU-Abgeordneter der ÖDP) hat eine sehr mutige Pressemitteilung zum Zusammenhang von 5G und Corona-Virus verschickt, die Ihr alle an Eure Lokalzeitungen weiterleiten könnt.

Da ist sie also wieder, die sagenhafte Pressemitteilung von Klaus Buchner, diesmal mit dem zweifelhaften Prädikat gesalbt, "sehr mutig" zu sein. Das mitglieferte PDF der Pressemitteilung datiert vom 25. März und zeigt erwartungsgemäß wieder nur ein Abbild von Buchners Corona-Webseite. Wahrscheinlich war es eine der Damen der BI, die Buchners Text an Pressenza weiterreichte. Darauf komme ich, weil auch besagter Newsletter vor blühender Esoterik nicht halt macht. Hier eine Kostprobe aus dem NL-Text:

[...] Wenn wir wollen, dass es die Veränderung gibt, die wir uns schon lange wünschen, dann müssen WIR - Jede und Jeder von uns - etwas Positives in die Welt bringen.
Der Vorschlag ist (angelehnt an eine Anregung von Christina von Dreyen), dass wir jeden Tag ganz bewusst Freude ins Feld setzen.[...]
Du kannst Dir auch den folgenden Text nehmen, laut lesen, und Dir passende Bilder dazu visualisieren:

Wir spüren den Frieden auf der ganzen Welt.
In unserem Herzen breitet sich eine liebevolle Verbundenheit mit allem aus.
Wir sehen gesunde Menschen und Kinder herumspringen,
die sich in einer Pflanzen- und Tierwelt bewegen,
wo alles im Einklang miteinander ist.
Wir fühlen uns verbunden mit der göttlichen Quelle und Mutter Erde,
und bitten um HEILUNG und FRIEDEN.

:lookaround: *schluck*, also für mich wäre dieses Gefrömmel ein Kündigungsgrund. Zur Erinnerung: Der Newsletter wendet sich an 5G-Gegner.

Mit der überhaupt nicht blaublütigen, sondern nur geschäftstüchtigen Christina von Dreien (nicht Dreyen) haben wir uns schon vor einem Jahr einmal kurz beschäftigt. Fräulein Meier jetzt in einem Newsletter von ÖDP-Anhängern anzutreffen war eine echte Überraschung.

Inzwischen weiß ich: Es gibt keine Pressemitteilung zu Buchners Corona-Story, es hat nie eine gegeben! Das Gerede von der Pressemitteilung kam auf, weil Dilettanten, die sich in Buchners Verteiler befinden, die Meldung von seiner Website irrtümlich für eine Pressemitteilung hielten. So etwas kann Leuten passieren, die keine Ahnung haben, wie eine "echte" Pressemitteilung aussieht, wie sie strukturiert sein muss und welchen Inhalt Journalisten erwarten. Üblicherweise geht eine Pressemitteilung auch nicht an Gesinnungsfreunde, sondern an Pressevertreter, deren Kontaktdaten in einem gut gepflegten Presseverteiler gehortet werden. Ich dachte, dies alles sei allgemein bekannt. Doch das trifft offensichtlich nicht zu und der Vorfall hat mir nach langer Zeit auch klar gemacht, warum Diagnose-Funk mit seinen sogenannten Pressemitteilungen so erfolglos ist: Wer nicht weiß, was eine Pressemitteilung ist, der kann auch keine erfolgreich versenden.

Fazit: Aus meiner Sicht hat Buchner den pseudowissenschaftlich vorgetragenen Immunsystem-Corona-Blödsinn bei Diagnose-Funk abgeschrieben. Die Chronik der Ereignisse legt diesen Schluss nahe.

??. März - Diagnose-Funk datiert eine Immunsystem-Corona-Story Buchners (fälschlich) auf 20. März.
23. März - Diagnose-Funk bringt seine Immunsystem-Corona-Story.
24. März - Buchner bringt Kurzform der DF-Immunsystem-Corona-Story auf seiner Website.
25. März - Buchner versendet PDF seiner Immunsystem-Corona-Story an seine Anhänger.
28. März - BI stoppt-5g.jetzt versendet Newsletter mit Buchners PDF.
28. März - Presseagentur Pressenza bringt Buchners Immunsystem-Corona-Story.

Wer jetzt glaubt, die Immunsystem-Corona-Story sei exklusiv von Klaus Buchner und Diagnose-Funk gepachtet worden, der irrt sich. Ein Sohn des verstorbenen U.S.-Wissenschaftlers Martin Blank ist mit EMF-"Schutzprodukten" dick im Geschäft und auch er bringt 5G in Verbindung mit Corona und dem Immunsystem, fast genauso wie Klaus Buchner dies hierzulande auf deutsch tut. Die verrückte Story ist kein Provinzskandal, sie ist schon in Nordamerika angekommen - wie sich das für ein Virus eben so gehört :-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Diagnose-Funk, Copy-Paste, Buchner, Brandbeschleuniger, Stoppt5G, Corona-Krise


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum