Sogar Adlkofer sieht in Buchner "irregeleiteten Aktivisten" (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 23.04.2020, 01:21 (vor 948 Tagen) @ Alexander Lerchl

Schämen Sie sich in Grund und Boden, Herr Buchner!

Unerwarteten Beistand bekommt Prof. Lerchl von Prof. Adlkofer. Der Ex-Tabaklobbyist hat sich nach längerer Pause wieder einmal zu Wort gemeldet. In einer auf Magda Havas :no: aufbauenden polemischen Abhandlung über Sinn und Unsinn von Covid-19-Schutzmaßnahmen tadelt Adlkofer erst seinen ehemaligen Arbeitgeber ungewohnt heftig und kanzelt dann, ohne Buchner beim Namen zu nennen, die ÖDP-Alarmsirene als "irregeleiteten Aktivisten" ab. Hier die Passage aus Adlkofers wütendem Rundumschlag:

[...] Für Verwirrung in der Bevölkerung sorgten in den zurückliegenden Wochen die vielen, von sogenannten Verschwörungstheoretikern im Internet verbreiteten Fehlinformationen über Ursache und Ursprung der Covid-19-Pandemie [3]. Eine besonders unrühmliche Rolle spielt dabei 5G. Einige betrachten 5G als „Brandbeschleuniger“ für die Covid-19-Pandemie, andere halten die Covid-19-Pandemie gar für ein „5G-Syndrom“. Bei allen diesen Annahmen handelt es sich um Behauptungen, für die es keinerlei Belege gibt. Selbst der sich aus einigen wissenschaftlichen Arbeiten ergebende Hinweis, dass durch die Strahlenbelastung das Immunsystem insbesondere älterer Menschen weiter geschwächt werden könnte, was sie für die Covid-19-Infektion anfälliger mache, scheint mir in diesem Zusammenhang wenig überzeugend. Das Problem besteht darin, dass die Medien in ihren Berichten zur Freude der Mobilfunkindustrie wieder einmal keinen Unterschied machen werden zwischen den Vorstellungen dieser irregeleiteten Aktivisten unter den Mobilfunkkritikern und den Forschungsergebnissen der unabhängigen Wissenschaft. Letztere – in Jahrzehnten erarbeitet und in hunderten von wissenschaftlichen Publikationen vorgelegt – sind überzeugende Belege für das gesundheitliche Risiko der Mobilfunkstrahlung. Dass diesen Forschungsergebnissen von Politik und Mobilfunkindustrie die Anerkennung verweigert wird, ist vor allem wirtschaftlichen Überlegungen geschuldet. [...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum