Immunsystem und Funkstrahlung: "Michael" vs. Klaus Buchner (II) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 08.04.2020, 23:39 (vor 239 Tagen) @ H. Lamarr

[image]Fünf Tage haben Klaus Buchner und sein Büro nun Zeit gehabt, einen zweiten Kommentar von "Michael" auf Buchners umstrittener Webseite freizuschalten. Doch wie beim ersten Kommentar konnten sie sich dazu nicht überwinden. Schade, anscheinend werden dort, wird überhaupt einmal kommentiert, nur Danksagungen und Beifallsbekundungen durchgelassen. Dahinter muss ein bislang unbekanntes ökologisches Verständnis von Meinungsfreiheit stecken.

Da nicht zu erwarten ist, dass "Michaels" zweiter Kommentar vor den Ökologen noch Gnade findet, schlüpft das IZgMF abermals in die Rolle des Advocatus Diaboli und holt hervor, was Klaus Buchner vor seinen Lesern lieber versteckt. "Michael" schrieb diesmal:

*****************************************************************************************

Herr Buchner,

vorige Woche schrieben Sie hier noch: „Aber es ist erwiesen, dass die Verbreitung von Viren durch Funkstrahlung gefördert wird.“

Wegen eines kritischen Kommentars von mir an dieser Stelle ändern Sie die Formulierung in „Es liegt nahe, dass die Verbreitung von …“.

Weder mochten Sie meinen kritischen Kommentar freischalten (Minuspunkt für Sie als Politiker), noch machen Sie diese, für die Aussage wesentliche Änderung überhaupt erkennbar. Im Gegenteil: Sie vernebeln die Änderung hinter „Ergänzung von Erklärungen und Quellen“. Minuspunkt für Sie als Wissenschaftler.

Noch mehr als Minus: Ich vermute, es ist Ihnen hier sogar ganz egal, ob empirische Befunde etwas nahelegen oder ob sie etwas beweisen. Mir scheint, entscheidend für Sie ist einzig, dass Ihre Botschaft ankommt, und danach richtet sich die Wortwahl. Das legt Ihr Verhalten jedenfalls nahe.

Sie sind wie schon gesagt (und nicht von Ihnen freigeschaltet) als Physiker/Mathematiker überhaupt nicht vom Fach. Und doch sollten Sie aus Ihrer Zeit als aktiver Wissenschaftler wissen, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, bevor man mit Recht schreiben kann, etwas sei erwiesen. Und nicht nur (für den Autor) naheliegend.

Laien kennen diesen Unterschied nicht. Ihr Gerede wirkt für die Verbreitung dieser Unkenntnis wie ein Brandbeschleuniger. Sie schreiben wie ein Laie für Laien; Sie tun aber, als seien Sie vom Fach.

Sie sollten sich schämen!

*****************************************************************************************

Jeder kann sich jetzt selbst einen Reim darauf machen, woran es liegen mag, dass Prof. Dr. Dr. Klaus Buchner, Mitglied des Europäischen Parlaments und ehemaliger Bundesvorsitzender der Ökologisch-Demokratischen Partei Deutschlands, auch diese kritische Meinungsäußerung auf seiner Webseite unterdrückt.

Das Europäische Parlament hat zwar eine Beschwerdeinstanz für Bürger der EU, die Europäische Bürgerbeauftragte Emily O’Reilly verfolgt jedoch nur Missstände in der EU-Verwaltungstätigkeit, nicht aber Fehlverhalten von Abgeordneten des Europäischen Parlaments.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
ödp, Desinformation, Kritik, Zensur, Buchner, MdEP, Frontleute, Dialogverweigerung, Angstmacher, Meinungsäußerung, Brandbeschleuniger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum