GigaWUMM (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Freitag, 07.05.2010, 11:22 (vor 4595 Tagen) @ Eva Weber

Werte gnädige Frau Weber!

Ein herzliches Grüß Gott und willkommen im Forum des IZgMF!
Ich freue mich, den Diskurs mit Ihnen führen zu können und hoffe, daß wir beide davon lernen.
Hierzu ein paar Vorschläge:
1. Wir sollten einen Diskussionsstrang/ Beitrag nicht immer gleich mit Vorwürfen und Beschimpfungen/ Polemik beginnen. Wir beide wissen, es diskutiert sich in vergifteter Stimmung nicht gut.
2. Lassen Sie uns sachlich zu bleiben. So lernen wir hoffentlich, Sie besser zu verstehen und Sie uns.
3. Lassen Sie uns konstruktive Kritik üben.
4. Als gemeinsame Basis schlage ich vor, daß wir gegenseitig anerkennen, daß beide Seiten eine Lösung für das Problem finden WOLLEN!

Und so gestatten Sie mir, zur Tat zu schreiten!

Obwohl ich mich lt. Prof. Lerchl in einer "subjektiv empfundenen Notlage" befinde, erlaube ich mir, mich entschieden gegen Prof. Lerchls begonnene "Al-Kaida-ES" Diskussion zu verwahren. Haben Sie sich, Herr Prof. Lerchl, eigentlich lebenslang nur mit Mäusen und Hamstern beschäftigt? Wissen Sie nicht was "Al Kaida" ist und was Sie da tun?

Werte Frau Weber! Wieso verwahren Sie sich? Die Gedanken eines „wolf“ (übrigens der Spitzname Adolf Hitlers. So wurde er u.a. von Winifred Wagner angesprochen http://www.richard-wagner.com/w+h.htm) im Gigaherz-Forum entsprechen einer Radikalisierung, deren weitere Eskalation es grundsätzlich zu vermeiden oder zu verhindern gilt.
Ich vermisse in Ihrem Posting eine DISTANZIERUNG von „wolfs“ Äußerungen! Und eine DISTANZIERUNG durch Gigaherz. Das mag im Eifer des Gefechts vergessen worden sein, sollte aber nachgeholt werden.

Ich fände es besser, wenn Ihre Sorge der Verminderung der Strahlung für die gesamte Bevölkerung gelten würde, anstatt in einem Forum, das sowieso bald nichts anderes mehr tut, als Menschen niederzumachen, die unter dieser Technik leiden, in sanfter Form Ihre Besorgnis über die Äußerungen eines unglücklichen von Funk betroffenen Menschen hochzuspielen.

Werte Frau Weber!
Wie bereits im Vorfeld Ihrer Teilnahme hier im Forum deutlich gemacht wurde, sollen Aussagen belegt werden, z.B. wann Menschen hier niedergemacht wurden. Und den Satz von wolf „… [daß]eben irgendwann ein entsprechender schwerstbetroffener nicht nur sich selbst erlöst (sie wissen sicher was ich meine), sondern sich auch dazu entschließt, einen jener leute, welche ihm dann eben "noch dazu ins gesicht gegrinst haben", mitzunehmen“, als SANFTE FORM der BESORGNISÄUSSERUNG eines unglücklichen von Funk betroffenen Menschen zu bezeichnen, ist für mich bar jeglicher menschlicher Vernunft. Wie sehen denn die „unsanften“ Äußerungen aus?

Motto "Liebe Leser/Innen dieses Forums......es erfüllt mich mit Sorge....!"

JA! Es erfüllt mich mit Sorge!!! Wollen Sie für solche Gewaltexzesse im Stile islamistischer Märtyrer den Weg bereiten?

Lest doch was ich euch zu sagen habe! Gaben Sie nicht schon einmal Betroffenen die redeten, also freie Meinungsäußerung nach dem Gesetz in Anspruch nahmen und zugleich den Medien, die über diese Menschen berichten, die Mitschuld am Suizid von Funk-Betroffenen?

Bitte belegen Sie diese Behauptung!

Wie viele Exempel in der Geschichte gibt es, z.B. hochrangige Kirchenväter, die durch sanftes Anschneiden und Ausbauen von Themen, Menschen buchstäblich die Hölle bereiteten.

Da haben Sie Recht: z.B. Leonardo da Vinci, Copernicus, Giordano Bruno, Galileo Galilei, Jeanne d’Arc, Girolamo Savonarola, Petrus Abaelardus, Heinrich von Lausanne, Arnold von Brescia, Petrus Valdes u.v.m. Hat mit unserer Diskussion nichts zu tun. Oder doch:
Die Kirche stemmte sich gegen Erkenntnisse der Wissenschaft und nutzte massive Gewalt, weil nicht sein konnte, was nicht sein durfte. Wollen „wolf“ und Sie so handeln?

Ich zitiere:" Deshalb ist es mMn auch erforderlich, sich um die Quellen der Desinformation zu kümmern und nicht ständig edel über das hinweg zu sehen, was die geschätzt 20 größten Desinformanten des Landes ungestört an "Müll" verbreiten dürfen. Anstelle etliche teure Klärwerke flußabwärts zu errichten scheint es mir effizienter zu sein, Verunreinigungen in Gestalt von Desinformation systematisch direkt an der Quelle zu bekämpfen, und nicht nur zufallsgesteuert mal dem einen Desinformanten auf die Finger zu klopfen mal dem anderen."

Ich stimme dieser Äußerung zu! Zuviel wird gelogen, Äußerungen falsch zitiert, etc. Ich bitte, werte Frau Weber, mehr Originale zu lesen! Und dies einmal mit diversen Verlautbarungen z.B. der „Kompetenzinitiative“ und Jupiters zu vergleichen. Oder nehmen Sie unseren beliebten Charles! Eine Aneinanderreihung von Behauptungen. „Wer heilt, hat Recht!“, sagt er. Kennen Sie seine „Geheilten“? Seine „25 Punkte“? Vom „Pilotprojekt“ ganz zu schweigen. Zeitungen wären doch voll davon; zumindest spräche man doch darüber, wenn da was wäre. Aber: NICHTS!

Wir haben kein schönes Leben Dank einer miserablen großenteils unnötig genutzten Technik, das reicht eigentlich schon.


Ob tatsächlich die Technik schuld ist, ist der Kernpunkt der Diskussion. Miserabel & unnötig ist sie womöglich für Sie selbst; ich z.B. freue mich über jeden technischen Fortschritt, der Leben & Arbeit erleichtert. Was ist denn für Sie großenteils unnötige Technik? Vom Mobiltelefon einmal abgesehen?

Dass wir uns dafür nicht lobend bedanken, kann wohl niemand erwarten. Ich erlaube mir, daran zu erinnern, dass Sie als Leiter der Strahlenschutzkommission NIS auch eine Verantwortung tragen, die sich nicht nur "auf den Schutz der Strahlung vor Mensch und Natur", wie es zunehmend erscheint, beschränkt. Sie stehen in der Öffentlichkeit! Das trifft auch ein wenig den Privatmann, Prof. Lerchl!

Gnädige Frau Weber, ich finde, daß Herr Prof. Dr. Lerchl mehr als alle seine Vorgänger zusammen Verantwortung ergreift & trägt! Keiner seiner Vorgänger hat sich dafür interessiert, was „das Volk“ in den Foren etc. von sich gibt. Er setzt sich quasi direkt diesem Diskurs mit den Betroffenen aus, obwohl sein Amt dies nicht erfordert.

"Weltverbesserung" so in etwa, las ich mal im Netz, hat sich die Jacobs University, Bremen, auf ihre Fahnen geschrieben! Davon dass sich das nur auf die Segnungen der Elektrotechnik beschränkt, habe ich nichts gelesen!

Was ist für Sie Weltverbesserung, liebe Frau Weber? Ist für Sie Weltverbesserung, „[daß]eben irgendwann ein entsprechender schwerstbetroffener nicht nur sich selbst erlöst (sie wissen sicher was ich meine), sondern sich auch dazu entschließt, einen jener leute, welche ihm dann eben "noch dazu ins gesicht gegrinst haben", mitzunehmen“ , oder Weltverbesserung im Sinne einer undogmatischen Überprüfung der Faktenlage, die alle vorhandenen Möglichkeiten analysiert?
Es grüßt Sie mit vorzüglicher Hochachtung
Stets Ihr
Ex-Mobilfunker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum