Al-Kaida ES (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Donnerstag, 06.05.2010, 12:02 (vor 4594 Tagen) @ Alexander Lerchl

Werte Forenteilnehmer,

ich sehe das etwas anders als Spatenpauli.
Ich habe mich viele Jahre mit der Extremismusforschung beschäftigt und sehe etliche Parallelen bezüglich der Radikalisierung, wie wir sie aus dem rechts- und linksextremistischen Spektrum kennen.

Im Prinzip haben wir es hier mit einer Eskalationsspirale zu tun, wie sie sich auch in der 68er Zeit aus der Studentenbewegung bis hin zur RAF entwickelt hat.

Während sich der Großteil der damaligen Bewegung gutbürgerlich integriert hat, ist ein kleiner harter Kern aus Sympathisanten und Aktivisten übrig geblieben, der sich in allen Belangen radikalisiert hat, um extreme Forderungen mit Gewalt durchzusetzen.

Wenn wir uns die Entwicklung der mobilfunkkritischen Szene anschauen, haben wir ein ähnliches Muster.
Während ein großer Teil der BI nicht mehr existiert und das Interesse der Bevölkerung am Thema stetig abnimmt, bleibt ein Kreis von Sympathisanten und Aktiven übrig, deren Sprache und Forderungen an Radikalität zunehmen. Die Hilflosigkeit, diese Forderungen durchzusetzen, wird immer mehr zu Gewaltanwendung führen nach dem altbekannten Motto: "Macht kaputt, was Euch kaputt macht".
Die von Herrn Professor Lerchl geäußerte Sorge teile ich voll und ganz und es fehlt nur noch ein kleiner Schritt, bis gruppendynamische Prozesse den ersten "Märthyrer" hervorbringen werden. Diese Prozesse haben meines Erachtens bereits begonnen. Man erinnere sich nur daran, wie die Szene ihre bereits juristischen Märthyrer (z.B. Uli W.)feiert, obwohl nichts erreicht wurde. Oder an die radikalen Beschimpfungen der Richter, die Anträge des Jupiter/ Yeti u.a. abgelehnt haben oder für die Bewegung negative Urteile gefällt haben.
Das neueste Rundschreiben mit Nr. 71 des Gigaherz-Vereins sowie etliche diverse Äußerungen der Gigaherz-Verantwortlichen in deren Forum deuten auf eine beginnende Radikalisierung hin.
Ich schließe mit einem Zitat aus Bertolt Brechts "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui", Epilog, Gesammelte Werke Band 4 (1976):

"Ihr aber lernet, wie man sieht statt stiert
Und handelt, statt zu reden noch und noch.
Sowas hätt einmal fast die Welt regiert!
Die Völker wurden seiner Herr, jedoch
Daß keiner uns zu früh da triumphiert-
Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!"

P.S. UUUUPS.... schon wieder Dichtung....:wink:

Stets Ihr
Ex-Mobilfunker

Tags:
Eskalation, Rundbrief, Märtyrer, Hasstiraden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum