Post-Exmatrikulation für charles beantragt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 16.04.2009, 00:33 (vor 5523 Tagen) @ charles

Wenn jemand sich hier wie ein Puber, oder Halbstarke, verhält sind Sie es, Spatenpauli.

Danke für das Kompliment.

Sie können und wollen nicht akzeptieren, das es Personen gibt, die auf Elektrosmog reagieren.

Doch, akzeptieren kann ich dies sehr wohl! Ich soll es aber definitiv "glauben" müssen, ohne dass belastbare Fakten beigebracht werden. Dies ist es, was ich nicht will.

Glauben Sie wirklich, das ich so blöd bin, das ich nicht auf Cofounder achte?
Das ich nicht mehrmals den gleiche Laden antlang gehe, um etwas heraus zu finden?

Habe ich das Recht, die Aussage zu verweigeren?

Unsere Enkeltochter verliert alles.
Deswegen halten wir unsere Karten beiseite.

Nach 10 Minuten kriegt die Kleine die Karte dann aber doch - zum Verlieren. Verliert die Karte eigentlich an Wirkung, wenn Sie mit einem Locher ein Loch in eine Ecke stanzen, ein Band durchziehen und dem Kind die Karte unverlierbar um den Hals hängen?

Mein Frau trägt die Karte selbst schon bei Beginn, damit sie selbst keine Kopfschmerzen bekommt.

Ja wenn Sie dies alles schon wissen, warum um alles in der Welt quälen Sie das arme Kind dann 10 Minuten lang? Ist es Ihnen denn keine 24 Euro wert? Und wieso braucht das Kind überhaupt eine eigene Karte, angeblich soll doch schon eine Karte genügen, um eine 15 Meter durchmessende "Schutzglocke" aufzubauen. Da passen Sie samt Enkelkind noch locker unter die Glocke Ihrer Frau. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Nein, so funktioniert das nicht.

Das hatte ich schon befürchtet, Skalarwellen sind eben anders als ihre transversalen Schwestern ;-).

Wir haben vielen Jahren Erfahrung mit vielen Personen gesammelt. Der eine mehr, der andere weniger, aber immerhin ein positiver Erfolg.
Was ist daran so schlimm?

Nichts ist daran schlimm, außer, dass Sie sich die 24 Euro pro Karte mMn sparen können. Bedrucken Sie Leerkarten mit irgendwelchen geheimnisvollen Zeichen und täuschen Sie eine mäanderförmig gedruckte Spule vor. Dann noch schnell die Website passend zur Karte gemacht und der Heilerfolg wird sich genauso einstellen wie bei ihrem blauen Wunder.

Das Sie sich nicht vorstellen können das es Personen gibt, die auf Elektrosmog körperlich reagieren können, und das diese durch so eine Karte Linderung bekommen können, ist eine ganz andere Sache.

Den Placebo-Effekt hat wuff bereits angesprochen, ich muss das nicht mit anderen Worten wiederholen.

Diese Karte ist nicht dubios. Wir haben viele *Dinger* erprobt und untersucht, was mich viel Geld gekostet hat, aber wir, und andere, sind noch immer von diese Karte als beste und billigste überzeugt.

Das isses! Die Überzeugung ist der Wahrheit schlimmster Feind.

Sie haben keine Ahnung, noch Erfahrung wovon Sie sprechen.
Sie sind ein Papier-Tiger.

Nicht ganz. Bevor ich Papier-Tiger wurde habe ich bei R&S Elektromechaniker gelernt und dann habe ich (sogar mit Abschluss) Nachrichtentechnik studiert.

Ich weiss nicht was Ihnnen gebissen hat, aber Sie sind sehr frech und beleidigend mit Ihren Satz: Sie sind damit eine regelrechte Schande für den Stand der Ingenieure, man sollte Ihnen Ihr Diplom aberkennen.

Nein, charles, wenn ich Sie wirklich beleidigen wollte hätte ich das anders gemacht und den Smily weggelassen.

Das ist diffamierend, und Moderator X schläft natürlich wieder. Wie üblich, wenn Sie oder Klakla etwas schreiben.

Irgendeinen Vorteil muss es doch geben, den Admin spielen zu dürfen.

Ich werde mal nachfragen ob ein bestimmtes Modell jetzt weitergeleitet werden darf.

Was für ein Modell?

Aber ich frage mich ob es noch sinn hat hier weiter zu schreiben.

Ach charles, ich würde Sie vermissen. Wenn Sie weiter mit Esoterik anmarschieren, werde ich aber weiter dagegen halten - wenn Zeit und Laune nichts dagegen haben.

Ich weiss da noch einen besseren Namen für dieses Forum:
das Pro-Elektrosmog-Forum; alles was Elektrosmog verursacht ist besser!

Schützen lassen - bevor Anka es tut!

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Placebo-Effekt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum