Stromzähler als neueste Strahlenwaffe (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 13.04.2009, 17:28 (vor 4662 Tagen) @ charles

So ist es doch, oder?

Nein, so ist es nicht, jeder Facharzt kann Ihnen bestätigen, dass die Suche nach den wirklichen Ursachen von Kopfschmerzen langwierig und von Misserfolgen begleitet sein kann. Meine Mutter z.B. litt über Jahrzehnte an Herzattacken und migräneartigen Kopfschmerzen. Beides verschwand abrupt und spurlos nachdem sie erst ein im Kopf geplatztes Aneurysma überlebte und anschließend während der Reha einen Schlaganfall erlitt. Zuvor waren ungefähr 1257 Mutmaßungen angestellt worden, was alles an den Kopfschmerzen Schuld sein könnte.

Eine objektive Rückführung von Kopfschmerzen auf schwache EMF-Einwirkung ist meines Wissens bisher noch niemandem gelungen, zumindest nicht, wenn die Maßstäbe der Wissenschaft angelegt werden. Behauptet wird dagegen viel, sehr viel. In München hält sich z.B. hartnäckig die Behauptung, bei Föhn-Wetterlagen würden die Autofahrer wie verrückt fahren. Klingt ja auch plausibel. Eine Münchener Uni (LMU) konnte vor ein paar Jahren jedoch das Gegenteil feststellen. Fazit: Gegenüber anderen Wetterlagen steigt die Zahl der Suizidversuche und Einweisungen in psychiatrische Kliniken bei Föhn um 20 Prozent. Dafür sinkt die Zahl der Verkehrsunfälle. Rettungseinsätze, die wegen Alkohol- oder Drogenkonsums erforderlich sind, gehen sogar um bis zu ein Drittel zurück.

Ohne Sie damit angreifen zu wollen, Charles, aber aus meiner Sicht sind Sie voreingenommen und viel zu "unkritisch wohlwollend" Ihren Probanden gegenüber. Und weil die Beschreibungen Ihrer Experimente mehr als vage sind, haben Sie auch immer ein Hintertürchen, um sich dem Zugriff der Skeptiker zu entziehen. Ich fürchte tatsächlich, dass es für Sie schon ein unumstößlicher Beweis von ES ist, wenn Sie während eines Provokationsexperiments 3-mal "spürst' was!" rufen und Ihr Proband 3-mal richtig antwortet. Spekulationen wie diese könnten Sie vermeiden, indem Sie Ihre Experimente nicht bloß auf die Nennung eines Resultats komprimieren, sondern auch mal die genauen Umstände so eines Experiments beschreiben. In zehn Provokationsversuchen 5-mal richtig zu liegen ist keine Kunst und kein Verdienst, sondern schon durch bloßen Zufall zu schaffen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Kopfschmerzen, Misserfolg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum