Panikreaktionen (Allgemein)

Kuddel, Montag, 13.04.2009, 11:15 (vor 5526 Tagen) @ KlaKla

Ich finde, Elisabeth hat sehr nüchtern Informationen zusammengetragen:

Die Anzahl Telegramme bei den Erfassungsgeräten beträgt standardmässig 6 pro Tag, optional 3 bzw. 10 pro Tag. Die Sendeleistung wird bei den Erfassungsgeräten mit <10 mW und für den Netzwerkknoten mit <25 mW angegeben. Funktechnische Bestimmungen legen aber als Höchstdauer für diese Sendungen maximal 0,6 Minuten (36 Sekunden) fest.

Ein System (der Beschreibung nach vermutlich "ZigBee") , welches 10 jahre mit einer Batterie auskommt und lediglich alle 4 Stunden für weniger als 36 Sekunden mit weniger als 10mW sendet...
..hat auf bestimmte, hochsensible ES folgende Auswirkungen:

Im Frühjahr wurde bei uns in ... ein elektronischer Heizkostenverteiler mit Funk installiert.

Seitdem werde ich 2mal pro Nacht, um ca. 12 Uhr und ca. 4 Uhr geweckt und habe dann oft Mühe wieder einzuschlafen.

Wenn man bedenkt, daß bei bisherigen EEG Experimenten minutenlange Handy- Expositionen notwendig waren, nur um eine Alphawelle etwas zu verändern...

Hier haben wir es in dieser Beschreibung mit einer extrem schnell reagierenden ES zu tun, welche innerhalb 36 Sekunden von 10000 fach schwächeren Feldern sogar wach wird ...
Oder wird sie durch einen "Lambda Fox" geweckt ? Das geht aus der Beschreibung nicht hervor.

Ich bin sehr elektrosensibel und habe die Wohnung bereits durch Experten ausmessen lassen. Wir schalten nachts Mobilfunktelefone aus ..:surprised:

Offesichtlich verwenden derartig hochsensible ES sogar selbst Mobiltelefone und sind nur im Schlaf empfindlich...

Unabhängig davon distanziert sich der Elektrobiologe Dr. Gladiß in seinem Newsletter von unnötiger Panikmache:

Das zweite (die undifferenzierte Panik von Katastrophenfanatikern) erzeugt eine falsche Lächerlichkeit, die bewirkt, dass auch ernst zu nehmende Kritik ins Abseits gestellt wird.

Ich appelliere dafür, Kritik sachlich, rational gestaltet und wissenschaftlich fundiert vorzutragen. Pamphlete wie das nachfolgend referierte (er meint hier eine "Panik"-Rundmail) bewirken in ihrer Lächerlichkeit letztlich nur, wirklich berechtigte, mit Vernunft vorgetragene Kritik an der Sache ebenfalls lächerlich zu machen, wissenschaftliche Kritiker ins Abseits zu stellen und künftige Verlautbarungen aus Kreisen, die vor den Auswüchsen der Mobilfunktechnik warnen, zu diskreditieren.

Darüber hinaus verunsichern und verängstigen Pamphlete wie das referierte die Menschen und fördern ein fatales psychopathologisches Muster der generellen Unzufriedenheit mit der Welt auf allen Ebenen. Dieses minimiert Lebensqualität noch viel krasser als die kritisierte Technik selbst.

Mit dieser Aussage hat er m.M.n. völlig Recht.

Ich sehe diese Fernablese-Techniken in Hinsicht auf Datenschutz kritisch.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum