EUROPAEM EMF-Leitlinie 2016: Kurt Müller bewirbt Gabriel-Chip (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 31.03.2023, 01:36 (vor 389 Tagen) @ H. Lamarr

Dr. med. Kurt Müller, Co-Autor der EMF-Leitlinie und derzeit im Vorstand von EuropaEM, bewirbt seit 3. März 2023 auf dem Internet-Werbesender QS24 gemeinsam mit Diana Henz den 5G-Gabriel-Chip. Nicht sonderlich aufdringlich, aber unübersehbar z.B. ab Minute 6:00. Das Vehikel, das die Werbung weitgehend verdeckt, sind in der Sendung ausgiebig durch den Wolf gedrehte "bahnbrechende Studien zu Elektrosmog", welche angeblich die Wirkung des Chips belegen, das Hirn verstrahlter Personen zu entstören. Im November 2022 hielten Henz und Müller in Zürich das Tagesseminar (170 CHF) "Wirkung von EMS im 5G-Bereich auf Gehirn, Immunsystem und kognitive Funktionen. Grundlagenforschung, Prävention und Therapieansätze". Zuvor wirkten beide und andere an einer Veranstaltung der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU), der Geophysikalische-Forschungs-Gruppe (GFG) und der Gabriel-Tech GmbH mit. Weitere Zusammenhänge siehe "Hintergrund" (unten).

Betreiber des Kanals QS24 ist die Schweizer Firma QuantiSana.TV, deren Geschäftsbedingungen Auskunft geben, wie es zu werten ist, wenn sich Diana Henz gleich zu Beginn für die "Einladung" in die Sendung bedankt.

Hintergrund
Kargo-Kult-Wissenschaft: Beispiel Gabriel-Chip

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Abzocke, Müller, Gabriel-Tech, Europaem, Henz, SfGU, Kargo-Kult, Alternativmedien, QS24


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum