EMF-Leitlinie 2016 & Wiener Ärztekammer (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 21.05.2017, 18:31 (vor 908 Tagen) @ KlaKla

Ich habe heute in die Googel Suche "EMF-Leitlinie 2016" eingegeben und folgende 37 Treffer erhalten. Alle (bis auf einen Treffer) werben für die EMF-Leitlinie.

Das ist eine erhellende Recherche: Unter den 36 Befürwortern der EMF-Leitlinie konnte ich keinen einzigen seriösen finden, die Mehrzahl sind Profiteure der Angst vor Elektrosmog. Klar, dass diese die "EMF-Leitlinie" lauthals propagieren, es beflügelt deren Geschäfte, und sei es nur der Verkauf von irgendwelchen Büchern der "Leitlinien-Autoren" ...

Zu den unseriösen Treffern würde ich auch die "Wiener Ärztekammer" zählen (fehlt in deiner Liste), die 2017 anlässlich der Leitlinie mit einer Presse-Information vorpreschte. Der Grund dafür ist freilich höchst banal:

Nun liegt die Leitlinie auch auf Deutsch und als Druckversion vor. Verfasst wurde sie von einem internationalen Team von Wissenschaftern, unter anderem mitgewirkt hat auch Piero Lercher, Umweltreferent der Ärztekammer für Wien.

"Internationales Team von Wissenschaftern", dass ich nicht lache! Was der Herr Lercher sonst noch so drauf hat (und freigibt) lässt sich <hier> bestaunen. Nein, sie haben mit ihren Umweltreferenten einfach kein Glück, die Kammern der Ärzte in Austria.

Hintergrund
EUROPAEM EMF-Leitlinie 2015
Plagiat: EUROPAEM Report massiv abgeschrieben u. zurückgezogen

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wien, EMF-Leitlinie, Aerztekammer, Lercher


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum