Alain Thill: SWR-Faktencheck sieht Studie kritisch (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 19.09.2020, 12:58 (vor 230 Tagen) @ KlaKla

Mit viel Rummel ist eine neue Metastudie vorgestellt worden, die belegen soll, dass Mobilfunk-Strahlung und WLAN-Strahlung Insekten schadet und ein Faktor beim Insektensterben ist. Auftraggeber ist der Naturschutzbund Baden-Württemberg und der Verein Diagnose Funk. SWR-Wissenschaftsredakteur Uwe Gradwohl hat sich mit der Metastudie auseinandergesetzt und sich über die Schlussfolgerungen doch sehr gewundert.

Auszug aus dem Beitrag vom 18. September 2020:

[...] Zu behaupten, dass mit dieser Studie bewiesen sei, dass „Mobilfunk und WLAN-Strahlung de Fluss von Calcium-Ionen im Insektenkörper so beeinflussen, dass Fortpflanzung und Orientierung darunter leidet“, sei falsch. Es dränge sich allerdings der Eindruck auf, dass damit das Thema Insektensterben von den Mobilfunkskeptiker*innen gekapert werden solle.

Nachtrag vom 21. September 2020: Ein Transcript von Uwe Gradwohls Podcast anlässlich der Thill-Studie gibt es <hier>.

Kommentar: Also wie immer, wenn organisierte Mobilfunkgegner einen Ballon voll heißer Luft steigen lassen. Dieser platzt, sobald er in die Region kompetenter Beurteilungen aufgestiegen ist. Immerhin hat es Diagnose-Funk diesmal geschafft, von einigen Medien wahrgenommen zu werden, für diesen Verein ist das ein großer Erfolg. Bis zur Teilnahme am Dschungelcamp ist es freilich noch ein langer Weg :-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
SWR, Bienen, Faktencheck, Insekten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum