5G-Frequenzen: Hans-U. Jakob vs. "Breitmaulrüssler" (Technik)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 26.09.2017, 22:34 (vor 1887 Tagen) @ H. Lamarr

Was nichts anderes bedeutet, als dass 5G nur auf Frequenzräumen von 30-300Gigahertz angesiedelt werden kann.

Das ist Schwachfug aus Schwarzenburg.

Was der Gigaherz-Präsident zu seiner Verteidigung vorbringt, <hier> steht es. Einen weiteren Kommentar dazu erspare ich mir und den Besuchern dieses Forums.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Dummbatz, 5G


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum