Gigaherz-Jakob sinniert über 5G (Technik)

H. Lamarr @, München, Montag, 25.09.2017, 13:57 (vor 784 Tagen)

Was der Gigaherz-Präsident in seinem jüngsten Beitrag über 5G abdrückt, passt auf keine Kuhhaut. Der Mann hat keine Ahnung wovon er redet und dokumentiert seine Ahnungslosigkeit auch noch. Wie es derzeit aussieht, werden Teilnehmer an 5G die benötigte Bandbreite von Fall zu Fall aushandeln, um die Effizienz der Übertragung zu erhöhen. Deshalb wird bei wenig datenintensiven Anwendungen eine 5G-Kanalbandbreite unterhalb heutiger Kanalbandbreiten völlig normal sein, ein Beispiel dafür ist das kürzlich von "Charles" ins Gespräch gebracht NB-IoT (Schmalband IoT).

Viel Spaß mit HUJ!

Der 5G-Appell aus Sicht von Hans-U. Jakob

Hintergrund
Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Schweiz, Querulant, Elektriker, 5G-Appell, 5G


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum