Spatenpaulis Filmkritik (Ia): Berichtigung (Allgemein)

Kuddel, Sonntag, 16.10.2016, 15:04 (vor 708 Tagen) @ spatenpauli
bearbeitet von Kuddel, Sonntag, 16.10.2016, 15:25

Nicht ersichtlich ist jedoch, ob damit der Spitzen- oder der Mittelwert gemeint ist.

Sowohl GSM-, als auch UMTS-, als auch LTE- Endgeräte arbeiten mit ähnlicher (gemittelter) Leistung von bis zu 0,2 Watt (an der Reichweitengrenze).
Bezüglich der Amplitudenhüllkurve unterscheiden sich LTE und UMTS kaum. Im Wesentlichen ist nur die Kodierung anders.
Wie bei UMTS gibt es auch bei LTE kurze Signalspitzen 1..2 Watt, welche aber selten sind (<1% Wahrscheinlichkeit) und nur wenige zehntel Mikrosekunden andauern. Da die Spitzen sehr kurz sind, können übliche Breitbandmessgeräte sie nicht erfassen, weil der Spitzendetektor zu "träge" ist.

Kleine Amplitudenspitzen kommen statistisch gesehen häufiger vor, größere Amplitudenspitzen selten. Die statistische Verteilung lässt sich anhand sog genannter "CCDF" Verteilungskurven visualisieren.

K


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum