Masten in Erkrath: Soll = von 17 auf 6; Ist = von 17 auf 30 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 17.04.2016, 00:41 (vor 1304 Tagen) @ H. Lamarr

Ziel des Mobilfunkkonzeptes ist es, aus 17 Mobilfunkstandorten auf Erkrather Stadtgebiet nur noch sechs zu machen. Diese sechs Funktürme sollen die Versorgung von professionell nutzbarem Mobilfunk auch innerhalb von Gebäuden gewährleisten.

Das ist offensichtlich nicht gelungen. Das Gegenteil ist der Fall, obwohl gegenwärtig das unselige Standortkonzept in der Stadt noch immer gilt.

Gemäß dieser Karte gab es im August 2011 in Erkrath nicht 17, sondern 18 Standorte.

Und heute, Mitte April 2016, gibt es in Erkrath nicht etwa sechs Standorte, sondern rund 30.

Für rd. 15'000 Euro Honorar hat die Stadt nicht 12 Masten weniger bekommen, wie erhofft, sondern rd. 12 Masten mehr. Tolles Geschäft! Den Zuwachs hätte die Stadt so oder so auch gratis bekommen. Das wirft Fragen auf: Warum nur klammern sich einige Bürger so fest an das Konzept, das offensichtlich und Gott sei Dank in keiner Weise die erhoffte Wirkung hatte? Und wieso gibt es in Erkrath trotz der heute 30 statt 18 Masten noch immer Funklöcher oder Versorgungsengpässe?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum