Mai 2007: Erste kritische Stimmen (Allgemein)

KlaKla, Montag, 14.03.2016, 07:36 (vor 1341 Tagen) @ H. Lamarr

Einige Bürger erkundigten sich ernsthaft, wie sie ihre privaten Wohnräume am besten gegen Strahlung der Antennen abschirmen können. Dr. Peter Niessen empfahl, Kaninchendraht gitterförmig an den Wänden anzubringen und darüber Rigipsplatten zu montieren. Darüber könne man ganz normal tapezieren. Allerdings sollte man sich vorher durch Fachleute beraten lassen.

Was ist den das für ein Tipp, soweit ich mich erinnere gab es auch schon 2006 Abschirmfarbe? Das klingt mir nicht nach einer Aussage eines kompetenten Fachmanns.

Hinweis:
Minimierung von Immissionen, Schirmung
Schirmung elektromagnetischer Wellen im persönlichen Umfeld - Elektrosmog

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum