Mai 2015: FDP an Bürgermeister (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 13.03.2016, 21:52 (vor 1340 Tagen) @ H. Lamarr

In einem Brief an Bürgermeister Wemer schlägt die FDP-Fraktionsvorsitzende Inge Berkenbusch am 4. Mai 2015 die Abschaffung des Mobilfunkkonzepts vor.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrter Herr Bauer,
sehr geehrte Kollegen Fraktionsvorsitzende,

wir beantragen,

das Mobilfunkkonzept abzuschaffen und hierüber in der nächsten Sitzung des ASW am 20. Mai 2015 zu beraten.

Begründung:
ln Erkrath schränkt das Mobilfunkkonzept die Installation weiterer Antennen erheblich ein. Das Ziel, durch weniger Antennen eine geringere Strahlung zu erhalten, ist weit verfehlt. In der Sitzung des ASW vom 4.11.2014 haben die anwesenden Vertreter der drei großen Mobilfunkbetreiber Vodafone, Telekom und O2/Telefonica übereinstimmend erklärt, dass es durch eine größere Antennendichte zu geringerer Strahlenbelastung am Ohr des Nutzers kommt, das heißt, zurzeit ist die Strahlung am Endgerät (Handy) erheblich höher und es tritt genau das ein, was durch die Regulierung der Anzahl von Antennen verhindert werden soll. Insbesondere die verändertem Gewohnheiten junger Menschen sind zu berücksichtigen, deren Leben ohne Handy-Nutzung nicht mehr denkbar ist. Die großen Mobilfunkbetreiber wollen und können bei dem bestehenden Mobilfunkkonzept in Erkrath nicht viel investieren.

Das Mobilfunkkonzept ist unbrauchbar geworden und berücksichtigt nicht die enorm steigenden Anforderungen von Unternehmen, für die Mobilfunk existentiell ist. Zurzeit kann von Alt-Erkrath nach Unterfeldhaus kaum per Handy telefoniert werden, das gleiche gilt für große Bereiche in Hochdahl, wo kein Empfang vorhanden ist. In einer modernen Stadt muss mobiles Telefonieren leicht möglich sein und da die Einrichtung von W-Lan in Bereichen wie Hochdahler Markt oder Neuenhausplatz zurzeit geprüft wird, bedingt das ebenfalls eine erhebliche Antennendichte, deren Installation wir bei dem vorhandenen Mobilfunkkonzept zurzeit nicht für durchführbar halten. Auch aus diesem Grund gehört das Mobilfunkkonzept, das darüber hinaus noch erhebliche Kosten verursacht und ständig aktualisiert werden müßte, abgeschafft.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum