Gemischt finanzierte Untersuchen = höchste Qualitätät (Allgemein)

Diagnose-Reflex, Dienstag, 28.05.2013, 13:46 (vor 2503 Tagen) @ Kuddel

Ich möchte höflichst in die Diskussion einwerfen, dass das IZMF kein Lobbyverein ist.

Das IZMF entstand in der "heissen" Phase aufgrund der Forderung der Mobilfunkgegner, die Netzbetreiber hätten die Pflicht, die Bevölkerung über Mobilfunk zu informieren.
Und es war in der Tat eine äusserst schwere Geburt, bis sich die Netzbetreiber auch einig waren. Dabei ging es nicht nur um die Finanzierung und rechtliche Fragen. Auch die Politik und die mit Mobilfunk befassten Institutionen mussten gehört werden.

Heraus kamen dann nicht nur Informations-CDs und Broschüren, sondern auch Lehrmaterial für den Schulunterricht sowie eine Wanderausstellung, die in etlichen Städten in Deutschland z.B. in Einkaufszentren und auf Messen gezeigt wurde.

Ganz wichtig: Das IZMF entsendet keine Vertreter in die Schulen. Das gäbe auch die Personaldecke nicht her. Im Gegenteil: Das Lehrmaterial (z.B. für den Physikunterricht) wird Lehrern nur auf deren Anfrage übersandt. Eine direkte Einflußnahme auf Schulen findet nicht statt. Selbst eine Auflösung des IZGMF wurde vor wenigen Jahren diskutiert, war politisch aber nicht durchzusetzen.

Ganz im Gegensatz dazu steht das Gebahren der Kritiker, die direkt in die Schulen gehen.

Die Ablehnung des IZMF durch die Kritiker beruht mMn ganz einfach darauf, dass die Kritiker damals nicht damit gerechnet haben, dass es überhaupt dazu kommt.

Es ist wie mit der Forderung der Mobilfunkgegner, die Netzbetreiber hätten Forschung zu finanzieren. Kommt nichts brauchbares für die Kritiker dabei heraus, wird Parteilichkeit unterstellt... "industriefinanziert" = untauglich. Da spielt es für die Kritiker keine Rolle, dass z.B. beim DMF die Netzbetreiber das Geld für das Programm quasi nur überwiesen haben und keinen Einfluß auf dessen Verwendung nehmen konnten.

Wie dem auch sei... Kommt der Bumerang auf die Kritiker zurück, wird es widerwärtig. Lobbyarbeit wird bei den Netzbetreibern ganz anders betrieben. Dazu braucht es nicht die 4-5 Mitarbeiter beim IZMF.

Tags:
Druck, Aufklärung, IZMF. Lobbyverein


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum