3 Gruppen von Mobilfunkkritiker (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 02.11.2005, 14:12 (vor 6177 Tagen) @ Schutti
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 02.11.2005, 17:17

Zur Gruppe B zähle ich ...und politische Vertreter wie Klaus Buchner (ödp), Peter-Michael Schmalz (ödp), Martin Runge (Die Grünen), C.Waldmann-Selsam (Die Grünen), Rechtsanwalt Frank Sommer (Die Grünen)

Hier haben wir die die aus den gehypten Thema Kapital schlagen wollen, beispielsweise die Grünen die aber auch merkten dass das Thema nicht gut ankommt und deshalb nicht stark unterstützen. Und vor allem die ÖDP die sehr stark merken musste dass das Thema oder zumindest die Art wie es angegangen wurde nicht ankommt.

Das mit den Grünen sehe ich anders, Sie haben als sie die Regierung stellten keine brisanten Sachen angefaßt. Trittin hat sich hinter SSK und BfS versteckt. Letztendlich entschieden hat er nichts. Grenzwertsenkung wurde zur Chefsache, Gerhard Schröder (SPD).
Da die Grünen jetzt nun nur noch die Opposition stellen, könnte sich das Blatt wenden. Den letztendlich geht es den Parteien nur um Wählerstimmen.
Tja und die ödp geht eher schlampig mit dem Thema um. Wenn Sie dass nicht ändern, werden sie weiterhin nahezu erfolglos bleiben.

Naja, wo trennt ihr Idealisten und fanatische Sektierer?
Der Übergang ist fließend.

Nein, der Übergang kann, muss aber nicht fließend sein. Um das beurteilen zu können, mußte man erst mal wissen wer würde sich überhaupt zur Gruppe A zählen.

Ich muss aber sagen dass mich Spati hier eher positiv überrascht, leider treiben sich hier auch Leute rum die eher schon in Richtung Sekte gehen, nur ja keine Gelegenheit zum Angriff auslassen, der Feind ist klar definiert, wer zurückredet ist Püttel des Feindes..... (Grüße hier an Evi und CO. :P)

Das mit den Sekten ist ihre Interpretation, die ich so nicht mit ihnen teilen kann.
Akzeptieren wir, dass es Menschen gibt, die auf E-Smog glauben zu reagieren.
Nur weil die Wissenschaft heute noch nicht in der Lage ist, dieses Phänomen glaubhaft zu beweisen, sollte man diese Personengruppe nicht als Sektenspinner abstempelt. Ursachenforschung muss betrieben werden. Es muss ein gangbarer Weg gefunden werden, damit die Betroffenen entsprechende Tests mit machen können. Dazu muss aber erst mal der Austausch untereinander statt finden und pauschale Vorverurteilungen sollten außen vor bleiben.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Politik, ödp, Grenzwertsenkung, Buchner, Populismus, Austausch, Schmalz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum